FC Doren will von den hinteren Tabellenplätzen schnell wegkommen

Der FC Baldauf Doren hatte im Herbst 2019 vor allem zuhause eine sehr durchwachsene Bilanz aufzuweisen. Mit vierzehn Zählern hat man ebenso viel Punkte gesammelt wie Klostertal am Abstiegsrelegationsplatz und damit wartet auf die Mannschaft ein sehr heißes Frühjahr 2020. Es geht um den Klassenerhalt der 1. Landesklasse und der sportliche Leiter Jürgen Loacker berichtet unseren Lesern von der Vorbereitung und vom absolvierten Blitzturnier in Hatlerdorf.

 

Daten und Fakten: FC Baldauf Doren Herbst 2019

Tabellenplatz: 12. der 1. Landesklasse

Heimtabelle: 14. sechs Spiele: ein Sieg, zwei Remis, drei Niederlagen

Auswärtstabelle: 4. acht Spiele: zwei Siege, drei Remis, drei Niederlagen

längste Serie ohne Sieg: sechs Spiele

höchster Sieg: 2:0 bei Viktoria Bregenz

längste Serie ohne Niederlage: 2 Spiele

höchste Niederlagen: 0:7 in Thüringen

geschossene Tore/Heim: 12 – 2 Tore pro Spiel

bekommene Tore/Heim: 15 – 2,5 Tor pro Spiel

geschossene Tore/Auswärts: 14 – 1,75 Tore pro Spiel

bekommene Tore/Auswärts: 22 – 2,75 Tore pro Spiel

Spiele zu Null: 2

erhaltene Karten: 2 gelb-rote Karten, 24 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Thomas Vögel mit acht Treffern

Kaderänderungen

Jürgen Loacker, sportlicher Leiter FC Baldauf Doren: „Bei uns ist Trainer Marc Eggenberg Neu. Marc hat die Mannschaft interimistisch im Herbst übernommen. Auf dem Feld haben wir folgende Zugänge im Winter 2020 zu vermelden: Rene Schedler (FC Bizau) kehrt zum Stammverein FC Doren zurück. Dominik Gasser (vom FC Egg) verstärkt unsere Defensive!“

Vorbereitung und Blitzturnier in Hatlerdorf

Jürgen Loacker: „Die Vorbereitung hat im Januar in der Kraftkammer begonnen und seit Februar trainiert die Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz in Andelsbuch. Die Mannschaft hat beim Blitzturnier in SC Graf Hatlerdorf teilgenommen. Der SC Graf Hatlerdorf begrüßte dabei die Kampfmannschaft des SC Admira Dornbirn und das 1b-Team aus dem Forach, den FC Baldauf Doren, die SC Austria Lustenau Amateure sowie die 1b-Mannschaft des FC Lustenau 1907 und den SC Mühlebach. Die Mannschaften nutzten die Spiele als Vorbereitung und Test für die anstehende Frühjahrsrunde.

Am vorigen Samstag gingen bereits die Vorrundenspiele über die Bühne. Der FC Lustenau 1b gewann dabei gegen die zweite Mannschaft der Admira und im zweiten Spiel der 1b Mannschaften besiegte der SC Mühlebach den SC Hatlerdorf im Elfmeterschießen. Bei den Kampfmannschaften qualifizierten sich der Gastgeber Hatlerdorf und die SC Austria Lustenau Amateure für das große Finale am Sonntag. Dies entschieden die Gäste aus Lustenau am Ende mit 3:0 für sich.

Für alle Teams stehen in den nächsten Wochen noch intensive Trainingseinheiten und zahlreiche Testspiele auf dem Programm.“

Ziel und Veranstaltungen

Jürgen Loacker: „Ziel für unser Team ist vom Tabellenende nach vorne zu kommen. Wir werden Mitte März unser Trainingslager in Südtirol (Sterzing) durchführen. Derzeit ist bei uns das traditionelle Preisjassen im Gange!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten