Der dritte Aufsteiger der 1. Landesklasse wird am 19. und 23. Juni 2021 ermittelt!

Die Landesliga wird wieder auf vierzehn Mannschaften aufgestockt, Absteiger gibt es ja keine und so können drei Teams aus 1. Landesklasse in die Landesliga aufsteigen. Über sechs Monate ist der Amaterfußball in Österreich still gestanden, seit 19. Mai 2021 kann nach den Corona-Maßnahmen wieder ein Mannschaftstraining unter Auflagen abgehalten werden. Es wird ein heißer Juni, denn die Aufsteiger in Vorarlberg werden durch Nachtrag der noch offenen, entscheidenden Partien ermittelt.

 

Großwalsertal und Riefensberg sind schon durch

Die SPG Großwalsertal und der FC Riefensberg waren im Herbst 2020 die klar dominierenden Teams in der 1. Landesklasse und so können sich diese Mannschaften schon ganz der Vorbereitung der neuen Saison als Aufsteiger in die Landesliga widmen. Der dritte Aufstiegsplatz wird noch zwischen Gaissau, Nüziders, Langen und Hohenems II in Fernduellen ausgespielt.

Der Spielplan

 

Spieltag Samstag 19. Juni 2021, Ankick 15 Uhr

Hohenems II – FC Götzis

 

Spieltag Samstag 19. Juni 2021, Ankick 17 Uhr

FC Thüringen – FC Nüziders

Doren – Langen

 

Spieltag Mittwoch 23. Juni 2021, Ankick 18:30 Uhr

Doren – Gaissau

 

Die Ausgangslage

Gaissau greift als letztes Team ein – und hat auch die besten Karten für den Aufstieg. Ein Erfolg in Doren reicht auf alle Fälle, außer Nüziders gelingt ein Kantersieg in Thüringen.

Nüziders hat die um sechs Tore weniger gute Tordifferenz, müsste also in Thüringen gewaltig vorlegen, um Gaissau unter Druck zu setzen.

Langen und Hohenems II müssen auf einen Sieg in ihren Spielen setzen und gleichzeitig müssten Gaissau und Nüziders klar verlieren. Zwischen Langen und Hohenems II würde dann die Höhe des Sieges in ihren Spielen entscheiden – beide Teams halten derzeit bei Tordifferenz plus eins. Die Entscheidung um den dritten Aufstiegsplatz wird also mit allerhöchster Wahrscheinlichkei im Fernduell zwischen Gaissau und Nüziders fallen, Nüziders hat den Vorteil vorlegen zu können.