FC Nüziders holt ersten Heimsieg gegen Hörbranz

hoerbranz fcnueziders fcIn der 1. Landesklasse besiegt der FC Nüziders im Heimspiel den FC Hörbranz mit 4:2 und holt somit den ersten Heimsieg in der laufenden Saison. Die Nüziger konnten durch Treffer von Music und Simsek früh in Führung gehen, mussten dann aber 70 Minuten in Unterzahl agieren. Die Hörbranzer konnten das Spiel dann durch die Tore von Köhler und Hysa ausgleichen, in der Schlussphase konnten die Hausherren die Partie aber durch Dür und Huber doch noch für sich entscheiden. Die Nüziger verbessern sich durch den Sieg gleich um drei Plätze und liegen nun auf Rang neun.

Traumstart für Nüziders

Die Heimelf aus Nüziders erwischte einen Traumstart ins Spiel und konnte schon nach sieben Minuten durch einen abgefälschten Schuss von Izet Music in Führung gehen. Die Hörbranzer taten sich in der Anfangsphase sehr schwer und kamen kaum zu Entlastung, die Nüziger waren klar spielbestimmend. Nach 15 Minuten konnte dann Fatih Simsek auf 2:0 erhöhen. Nur wenige Minuten später musste die Heimelf dann auf Wirth verzichten, der eine Hörbranzer Torchance auf der Linie mit der Hand abwehrte. Die logische Folge war dann auch ein Elfmeter für die Gäste, diesen konnte Robert Köhler sicher zum 1:2 Anschlusstreffer verwandeln. Die Hörbranzer wurden in Überzahl nun etwas besser, die Hausherren konnten aber gut dagegenhalten. Bis zur Pause blieb das Spiel dann ausgeglichen, weitere Treffer gab es aber vorerst nicht und so ging es mit der knappen Führung für Nüziders in die Kabinen.

Starke Schlussphase der Hausherren

Nach dem Seitenwechsel merkte man der Heimelf das Unterzahlspiel immer weniger an, die Hörbranzer hatten nun wieder mehr Probleme, auf beiden Seiten gab es in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit aber kaum Torchancen. Nach gut einer Stunde kamen die Gäste dann aber doch zum Ausgleich, nach einem Eckball war Torjäger Kleanthi Hysa zur Stelle und erzielte das 2:2. Nach dem Ausgleichstreffer wurden die Nüziger nun wieder stärker und kamen zu besseren Chancen. Nach 79 Minuten konnte Benjamin Dür die Nüziger nach einem schönen Sololauf wieder mit 3:2 in Führung bringen. Nur drei Minuten später erhöhte dann Kapitän Clemens Huber per Kopf auf 4:2. Die Hörbranzer konnten in der Schlussphase nicht mehr nachlegen und so blieb es bis zum Schlusspfiff beim verdienten 4:2 Heimsieg für den FC Nüziders.

 

FC Nüziders - FC Hörbranz 4::2 (2:1)
Tore: 1:0 (7.) Izet Music ; 2:0 (15.) Fatih Simsek ; 2:1 (19.) Robert Köhler ; 2:2 (58.) Kleanthi Hysa ; 3:2 (79.) Benjamin Dür ; 4:2 (82.) Clemens Huber
Rot: Patrick Wirth (18.) / Torraub