Spielberichte

Antonio Milovanovic beendet Trainertätigkeit in Götzis

Auf Tabellenplatz fünf hat der FC Götzis die Saison beendet und für Langzeittrainer Antonio Milovanovic war das 8:0 gegen Rätia Bludenz ein gelungener Abschied seiner erfolgreichen Trainertätigkeit in der 1. Landesklasse. Er bedankt sich bei den Verantwortlichen von Götzis und die Redaktion von Ligaportal.at bedankt sich ganz herzlich für die tolle Zusammenarbeit mit Antonio und wünscht für die Zukunft alles Gute!

 

Acht Treffer – Götzis in Hälfte zwei im Torrausch

Antonio Milovanovic: „Für mich als Trainer war das letzte Spiel auf der Trainerbank gegen Bludenz ein gebührender Abschluss nach vier Jahren Trainertätigkeit beim FC Götzis. Einen 8:0 Heimsieg zum Abschluss konnte man wirklich nicht erwarten, jedoch bewies meine Mannschaft großen Charakter und gab im letzten Spiel unter meiner Regie nochmals alles. Die ersten 30 min wehrte sich die Rätia noch mit allen Mitteln, doch spürte man, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis das erste Tor fiel. Nach toller Aktion über die linke Seite, ließ sich Patrick Egle diese Chance nicht nehmen, und „netzte“ in Manier eines Stürmers zum 1:0 ein. Die Kummenberger machten weiter Druck und vier Minuten später (34´) erzielte der Jonas Volger alias „Griezmann“ das 2:0. In der zweiten Halbzeit war das Götzner Team gierig und spielte sich in einen Torrausch. 46. Minute 3:0 Hörburger, 53. Minute 4:0 Janio-Ramirez, 59. Minute 5:0 Hörburger, 62. Minute 6:0 Janio-Ramirez, 65. Minute 7:0 Längle Simon und 72. Minute 8:0, abermals Hörburger. Ich möchte mich hier nochmal bei allen Verantwortlichen des FC Götzis bedanken, und wünsche allen Spielern alles, alles Gute für die neue Saison!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten