Riefensberg übernimmt von Großwalsertal aufgrund der besseren Tordifferenz die Tabellenführung

Der Fliesen Jams FC Riefensberg hat in der 1. Landesklasse die Tabellenführung erobert – Siege in langen und ein 8:0 gegen Klostertal hieven Riefensberg nach Runde fünf auf Platz eins der Tabelle. Großwalsertal hält aber mit – ebenfalls zwei Erfolge, wobei einer aber knapp ausgefallen ist. Ein 2:1 in Gaissau und ein 9:3 gegen Klostertal. Der FC Raiffeisen Viktoria Bregenz verliert auswärts gegen den FC Rotenberg 1c mit 1:2 und zuhause gegen Hohenems II mit 1:2. Riefensberg und Großwalsertal haben sich an der Tabellenspitze schon um fünf Punkte abgesetzt.

 

Punkt in Lingenau wäre für Viktoria Bregenz möglich gewesen

Christian Gojo, Obmann FC Raiffeisen Viktoria Bregenz: „Nach dem Sieg gegen Thüringen war es wichtig auch auswärts zu punkten. Das Spiel begann vielversprechend. Eine Riesenchance von Tobias Nicolussi, doch der Abschluss war zu ungenau und der Torwart der Heimmannschaft war zur Stelle. In der 18. Minute stand auf einmal ein Stürmer von FC Rotenberg alleine vor unserem Schlussmann, doch Dominik "Bomml" Meinrad rettete in Extremis. Nach einer kurzen Trinkpause ging es weiter und die Spielgemeinschaft hatte nochmal zwei Chancen, einmal knapp übers Tor, einmal war bei unserem Keeper Endstation. Zuvor wurde ein guter Stanglpass von Leon Endres leider nicht verwertet. In der 30. Minute köpfelte Kai Peissl nach einer Ecke nur knapp am rechten Kreuzeck vorbei. 41.Minute - 1:0 für die Heimmannschaft. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld würde der Ball schnell über Außen gespielt. Ein Innenverteidiger musste rausrücken, konnte die Flanke nicht unterbinden und der Ball wurde vom eigenen Spieler ins lange Eck befördert. 

Nach der Halbzeit kam die Heimmannschaft nach einer Ecke zu einer Kopfball Chance. Der Ausgleich in der 50. Minute war schön heraus gespielt. Im Mittelfeld wurde der Ball erobert und schnell auf die Seite gespielt und Taifun durch die Gasse ideal bedient. Er hämmerte den Ball unter die Latte ins Tor. Kurz darauf ein Angriff über die rechte Seite, doch der Pass wurde vor dem Tor der Spielgemeinschaft abgefangen. Der Siegestreffer für FC Rotenberg 1b fiel in der 62. Minute. Ein Spieler auf der linken Seite hatte zu viel Platz und flankte den Ball Richtung Tor, wurde länger und länger und fiel unglücklich von der Stange, hinter unserem Schlussmann, ins Tor. Die Einwechslungen brachten nicht den gewünschten Effekt und die Mannschaft konnte sich nach dem zweiten Gegentreffer nicht mehr erholen.

Fazit: Ein Punkt in der Ferne wäre mit mehr Kampfgeist und Spielwitz möglich gewesen. Jetzt heißt es ausspucken, abwischen und auf das nächste Spiel gegen Hohenems 1b konzentrieren!“

Riefensberg holt Dreier in Langen

Tomasz Pekala, Trainer Fliesen Jams FC Riefensberg: „Wir waren klar das bessere Team. Zwei schnelle Treffer durch Niklas Fink und Thomas Schwarz. Nach dreißig Minuten schlich sich jedoch die Müdigkeit ein und wir ließen nach. Dann war Langen am Drücker. Anschlusstreffer in der 36. Minute durch Bernhard Kirchmann. Nach der Pause entschieden wir das Spiel mit einem Doppelschlag in der 57. und 58. Minute – einmal konnte ich treffen und Pereira Rafael Godoj. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Spiel von uns verwaltet und wir fuhren einen verdienten Derbysieg ein!“

Beste Spieler Fliesen Jams FC Riefensberg: Thomas Schwarz (Mittelfeld – Sturm), Niklas Fink (Mittelfeld), Matthias Eller - Mittelfeld

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten