SPG Buch/Alberschwende: Vielversprechende Vorbereitung

Die SPG Buch/Alberschwende 1b liegt nach der Hirnunde der 3. Landesklasse auf dem sechsten Tabellenrang, hat aber noch ein Nachtragspiel gegen den FC Andelsubch 1b offen und könnte sich dort mit einem Sieg sogar noch um einen Platz verbessern. Mit 19 Punkten aus der Herbstsaison hat Trainer Andreas Metzler die Erwartungen des Veriens mehr als erfüllt. In der Rückrunde will man nun weiterhin junge Spieler in das Team einbauen und für die Kampfmannschaft vorbereiten.

Die Spielgemeinschaft aus dem Bregenzerwald erwischte eigentlich eine klassischen Fehlstart und kassierte in den ersten zwei Spielen der Meisterschaft gegen die späteren Spitzenteams der Liga knappe Niederlagen. Nach und nach fand die junge Mannschaft aber zu eine besseren Form und konnte vorallem in den Heimspielen wichtige Punkte sammeln. "Die Bilanz der Hinrunde sieht sehr positiv aus. Nach einer schwierigen Vorbereitung im Sommer, bei der wir mit sehr vielen längerfristigen verletzungs- und bundesheerbedingten Ausfällen zu kämpfen hatten, wurde die Mannschaft sehr stark verjüngt. Mit 19 Punkten, bei noch einem ausstehenden Spiel, habe wir unsere Erwartungen mehr als erfüllt.", meint Trainer Andreas Metzler.

In der Winterpause gibt es wie bei den meisten 1b-Mannschaften keine großartigen Kaderveränderungen. Mit Andreas William verstärkt ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs die Metzler-Elf, hingegen wird Andre Hammerer den Verein verlassen. "Neuzugänge in dem Sinn hat es keine gegeben, es wurde ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in unseren Kader aufgenommen."

 

Abwechslungsreicher Trainingsplan

In der Vorbereitung auf die bevorstehende Rückrunde hat der Trainer einen abwechslungsreichen Trainingsplan für die Mannschaft ausgearbeitet. Neben den üblichen Trainingseinheiten absolviert die Spielgemeinschaft pro Woche auch ein Testspiel. Die bisherigen Ergbnisse sind vielversprechend, so konnte man unter anderem gegen Wolfurt 1b und Schwarzach 1b klar Sieg einfahren und musste sich gegen den höherklassigen FC Kennelbach nur knapp geschlagen geben. "Die Vorbereitung verläuft bislang recht ordentlich, wettertechnisch könnte es kaum besser sein. Ich denke es ist uns auch gelungen einen sehr abwechslungsreichen Trainingsplan zusammenzustellen. Wir absolvieren wöchentlich 3-4 Trainingseinheiten und zusätzlich ein Vorbereitungsspiel."

In der Rückrunde will man nun die Tabellenposition verteidigen und weiterhin die jungen Spieler in das Team einbauen und für die Kampfmannschaft vorbereiten. "Unser Ziel bleibt weiterhin möglichst vielen jungen Spielern Spielpraxis zu geben und für die erste Kampfmannschaft vorzubereiten. Vor allem was die Konstanz betrifft können wir uns mannschaftlich noch sehr verbessern. Nachdem wir uns im Herbst eine gute Ausgangssituation erarbeitet haben, ist natürlich auch ein weiteres Ziel die aktuelle Platzierung zu halten und wenn möglich nochmal so viele Punkte zu erreichen wie im Herbst.", meint Metzler abschließend.

Zum Rückrundenauftakt empfangen die Bregenzewälder im Heimspiel den Tabellenführer aus Hohenweiler, eine Woche später folgt dann ein schweres Auswärtsspiel beim SV Gaschurn. Gegen beide Mannschaften musste sich die Spielgemeinschaft im Herbst knapp mit 1:2 geschlagen geben.

 

Hier geht's zu den Testspielen aus der 3. Landesklasse