Thomas Schallert zur Partie Satteins gegen Bürs

In der 3. Landesklasse schaffte Altach 1b zum Auftakt der Hinrunde die große Sensation und schoss Leader Wolfurt 1b mit 5:0 vom Platz. Für den SK Bürs ging es in Satteins um Punkte Richtung Tabellenmittelfeld – am Ende konnte man einen Zähler mitnehmen. Thomas Schallert, der sportliche Leiter des SK Bürs, schildert unseren Lesern die Partie.

 

 

Gerechter Punkt

Thomas Schallert, sportlicher Leiter SK Bürs: „Das Spiel war eine sehr zähe Partie mit den besseren Chancen für Bürs in der ersten Halbzeit. Zweimal fand Philipp Bischof gute Torchancen vor. Nach der Halbzeit war Satteins etwas besser und erzielte folgerichtig den Führungstreffer durch Daniel Bader, der allerdings durch Fehlverhalten der Bürser Hintermannschaft ermöglicht wurde. Dann versuchten wir den Ausgleich zu erzielen, welcher durch einen Elfmeter auch kurz vor Schluss gelang! Patrik Scheikl schickte den Goalie in die falsche Ecke! Alles in allem ein gerechter Punkt in einem Spiel das keinen Sieger verdient gehabt hätte!

 

Verfolger holen auf

Extrem heftig der Fight um die Aufstiegsplätze – zudem hat Leader Wolfurt 1b zum Auftakt an Boden verloren. In Altach setzte es eine schmerzliche 0:5 Niederlage. Hochmontafon, die KM2 von Lochau und Nüziders konnten diese Niederlag voll nützen und holten je drei Punkte. Hohenems 1b hat durch die Heimniederlage gegen Lochau an Boden verloren, Altach 1b ist der Aufstiegszone wieder näher gekommen. Klostertal konnte gegen Alberschwende 1b einen Punkt holen und ist als Tabellenletzter etwas näher an das restliche Feld herangerückt.