FC BW Feldkirch Juniors zwingt Rankweil/Brederis 1b in die Knie

SPG Rankweil/Brederis 1b
FC BW Feldkirch Juniors

Mit einem 4:2-Erfolg im Gepäck ging es für Sparkasse FC BW Feldkirch Juniors vom Auswärtsmatch bei SPG Rankweil/Brederis 1b in Richtung Heimat. Mit breiter Brust war SPG Rankweil/Brederis 1b zum Duell mit FC BW Feldkirch Juniors angetreten – der Spielverlauf ließ bei Rankweil/Brederis 1b jedoch Ernüchterung zurück.


Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel. Zu Torchancen gelangte in der Anfangsphase keine von beiden. Thimon Fessler machte in der 19. Minute das 1:0 von Rankweil/Brederis 1b perfekt. Noman Khan beförderte das Leder zum 1:1 von Feldkirch Juniors in die Maschen (26.). Ramin Mohammadi stellte die Weichen für die Gäste auf Sieg, als er in Minute 35 mit dem 2:1 zur Stelle war. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Sparkasse FC BW Feldkirch Juniors das 3:1 nach (45.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Lucas Viegas Soares vollendete zum fünften Tagestreffer in der 58. Spielminute. Mit dem Treffer zum 2:4 in der 61. Minute machte Fessler zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zu FC BW Feldkirch Juniors war jedoch weiterhin groß. Als der Unparteiische die Begegnung schließlich abpfiff, war SPG Rankweil/Brederis 1b vor heimischer Kulisse mit 2:4 geschlagen.

Trotz der Schlappe behält das Heimteam den sechsten Tabellenplatz bei. In dieser Saison sammelte Rankweil/Brederis 1b bisher fünf Siege und kassierte fünf Niederlagen. SPG Rankweil/Brederis 1b baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Feldkirch Juniors ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die achte Position vorgerückt. Sparkasse FC BW Feldkirch Juniors bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, zwei Unentschieden und fünf Pleiten. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte FC BW Feldkirch Juniors endlich wieder einmal drei Punkte.

3. Landesklasse: SPG Rankweil/Brederis 1b – Sparkasse FC BW Feldkirch Juniors, 2:4 (1:3)

  • 19
    Thimon Fessler 1:0
  • 26
    Noman Khan 1:1
  • 35
    Ramin Mohammadi 1:2
  • 45
    Mert Oezkan 1:3
  • 58
    Lucas Viegas Soares 1:4
  • 61
    Thimon Fessler 2:4