Vereinsbetreuer werden

Lochau II unterlag Lauterach 1c – nun Rankweil Brederis II zu Gast!

Der SV typico Lochau II konnte auch in der zweiten Runde der 3. Landesklasse keinen Punkt sammeln, große Personalnot gab es zudem auf beiden Seiten. Lauterach 1c sichert sich durch einen Treffer drei Punkte – angesichts von vier Absteigern hat damit Lauterach zunächst einmal das andere Ende der Tabelle – Platz zwei – eingenommen. Schlins II ist die zweite Mannschaft die auch in Runde zwei voll punkten konnte – 6:1 gegen Sulz II bringt die Poleposition in der Tabelle.

 

Große Personalnot auf beiden Seiten

Martin Gfall, Trainer intemann FC Lauterach 1c:: „Glücklicher Sieg für die Juniors vom FC Lauterach. Wir mussten vergangenes Wochenende doch einige Spieler vorgeben, was uns leider die nächsten zwei Wochen noch weiter betreffen wird. Daher haben wir beim Spiel auch auf unsere AH Spieler zugreifen müssen. Aber nicht nur uns geht es aktuell so, sondern auch unser Gegner – diemal aus dem Leiblachtal der SV Lochau 1b - hatte doch einige Ausfälle durch ebenfalls den Urlaub zu beklagen. So musste in der zweiten Halbzeit sogar Trainerkollege Günter Steffani selbst auf das Spielfeld, um seiner Mannschaft zu helfen.

Das Spiel selber war auch sehr zerfahren. Es kam nicht wirklich ein gutes Spiel auf und das galt für beide Seiten. Wir konnten zwar mit einer schönen Kombination sehr früh durch Marsel Martinovic in Führung gehen, aber das sollte es dann auch schon gewesen sein. Wir hatten auch die Chance noch ein weiteres Tor zu erzielen, aber das gelang uns heute nicht, zu schlecht war der Abschluss. So mussten wir bis zum Schluss warten und manchmal sogar zittern um den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Mit dem einzigen Tor von Heute waren wir natürlich die Glücklicheren am Platz. Nachdem es diese Saison doch vier Absteiger geben wird, ist für unsere junge Truppe jeder Punkt goldwert und das nehmen wir gerne mit. Zu unserem nächsten Spiel am Samstag, dem 14. August 2021, geht es ins Oberland zum FC Sulz 1b. Wir werden wieder alles versuchen ein halbwegs schlagkräftige Mannschaft mit unseren jungen Spielern und ein paar Routiniers zusammen zu bekommen!“