Vereinsbetreuer werden

Stefan Smolnik, Altenstadt II: „Fußballsöldner dürfen nicht die Lösung sein!“

Am 24. März 2017 geht es auch in der 4. Landesklasse wieder los. Der Titel scheint an Röthis II vergeben, dahinter wird es aber sehr spannend. Mindestens fünf Teams mischen noch im Auftsiegskampf mit, darunter auch der Ender Klima TSV Altenstadt II. Für Trainer Sfefan Smolnik sollte aber auch ein ganz grundsätzliches Umdenken im Fußball eingeleitet werden.

 

 

Vorbereitung

Stefan Smolnik, Trainer Ender Klima TSV Altenstadt II: „Die lange Wintervorbereitung neigt sich nun zu Ende und wir sind gut gerüstet für die Rückrunde. Das hat sich auch schon in den Testspielen gezeigt. Wir haben ganz bewusst nur wenige angesetzt um unseren Kickern den Hunger auf Spieleinsätze nicht zu nehmen. TSV 1b – FZ U18 Mittelwald endete 2:0 und SCR Altach 1b – TSV 1b 3:1. Es folgen noch Spiele gegen den SC Tissi und TSV U18!“

Ziele

Stefan Smolnik: „Wir wollen auf jeden Fall noch ein Wörtchen mitreden was die Aufstiegsplätze angeht! Wichtig ist auch weiterhin junge, eigene Spieler aufzubauen und sie in die Kampfmannschaft zu bringen.“

Favoriten

Stefan Smolnik: „Den Meistertitel wird sich Röthis nicht mehr nehmen lassen, dahinter sind die Aufstiegsplätze noch nicht vergeben und von meiner Seite aus werden da noch sechs Mannschaften ein Wörtchen mitreden wollen. In der tipico Bundesliga wird wieder RB Salzburg ganz oben stehen. Beim Nationalteam ist der WM-Zug noch nicht abgefahren, es gehört aber viel dazu, dass unsere Nationalmannschaft das noch schafft!“

Cash und Tradition

Stefan Smolnik: „Fußball ist eine reine Geldsache geworden, leider regiert mittlerweile das Geld! Ich persönlich würde mir wünschen, dass viele Vereine umdenken und den jungen Kickern eine Chance geben, es wird immer mehr Geld ausgegeben für Söldner, das kann nicht der Weg sein!“