Obmann des FC Eintracht Bemenmahd: „Unser Ziel ist definitiv der Aufstieg!“

In etwas weniger als drei Wochen startet die 4. Landesklasse in die Neuauflage der abgebrochenen Saison 2019/20 und für den FC Eintracht Bemenmahd geht es am 15.8.2020 um 16 Uhr mit einem Heimspiel los – Gegner ist Viktoria Bregenz II. Eine Woche vorher – am 88. um 14 Uhr geht es im Cup gegen Krumbach II – Ankick ist um 14 Uhr. Bei der Eintracht blickt man nach oben – hat das Team punktuell verstärkt und ist sehr optimistisch um den Aufstieg mitspielen zu können, wie Obmann Benjamin Köstenbaumer im ligaportal.at Interview betont.

 

Rückblick

Benjamin Köstenbaumer, FC Eintracht Bemenmahd: „„Mit den Spielern wurde in den vergangenen drei Monaten über Whats App kommuniziert. Die Mannschaft probierte alles sich trotz der schwierigen Situation bei Laune zu halten. Am meisten fehlte allen, glaube ich, das zusammen sitzen mit dem Trainer nach den Spielen und den Trainingseinheiten. Einige Spieler trainierten selbständig, manche gingen wandern, andere gingen laufen und andere machten eine Fahrradtour. Würde aber nicht behaupten, dass alle aktiv waren, denn für einige Spieler war es doch ein Rückschlag. Wir haben im Frühjahr eine gute Vorbereitung gespielt, haben gewisse Lücken füllen können und waren zuversichtlich, das die Rückrunde besser für uns laufen wird, da die Mannschaft in der Hinrunde enorm zusammengewachsen ist. Am 2. Mai trafen sich der Trainer, ein paar Spieler und auch Betreuer in der Felsenarena. Es wurden ein paar Sechserträger von der Tankstelle geholt und man quatschte über die Situation und wie es den nun weiter geht.“

Wie verlief der Trainingsstart?

Benjamin Köstenbaumer: „Der Vorstand und der Trainer einigten sich darauf, dass die ersten Trainingseinheiten vorerst auf freiwilliger Basis sind, da sie im Vorfeld ja noch nicht wussten, wie die Meisterschaft weiter geht und bis wann das okay von der Politik, dem ÖFB und dem VFV kommt. Die Einheiten starteten am 19.5.2020 und wurden von Trainer Obernosterer optimal der Situation entsprechend angepasst. Spaß stand im Vordergrund und man merkte, dass die Spieler es genossen wieder miteinander zu trainieren. Die freiwilligen Trainingseinheiten waren sehr gut besucht, obwohl man am Anfang weder Kabinen noch die Duschen benutzen durfte. Am 23.6.2020 haben wir dann mit der eigentlichen Vorbereitung begonnen.“

Kaderänderungen

Benjamin Köstenbaumer: „Wir als Verein sind froh, dass wir unseren Trainer Stefan Obernosterer in der Felsenarena behalten und eine weiter Saison mit ihm starten können. Stefan hat in der Hinrunde vieles bewegt und ist unter anderem auch dafür verantwortlich, dass die Mannschaft einen so guten Zusammenhalt hat. Es ist großartig mit ihm zu arbeiten und vor allem zu sehen, wie sich alles entwickelt. Seine Unterstützung als Spielerberater ist Herbert Libiszewski. Herbert ist meistens am Wochenende bei den Spielen dabei, gibt den Spielern Tipps, schaut sich von draußen das Spielgeschehen an und teilt dem Trainer mit, was ihm unter dem Spiel aufgefallen ist.

Marco Bohle kommt von der U18 Mannschaft des FC Dornbirn.

Ibrahim Cepni kommt vom SC Hatlerdorf.

Oray Kahraman kommt vom SC Hatlerdorf.

Sinan Öztürk kommt vom SC Hatlerdorf.

Arber Gjinaj kommt vom FC Alberschwende.

Lukas Zimmer kommt vom SCR Altach.

Auf welchen Positionen hat man sich verstärkt?

Benjamin Köstenbaumer: „Mit Ibrahim und Lukas haben wir uns im Tor verstärkt. Ibrahim war letztes Jahr schon unsere Nummer eins im Kasten, war aber nur auf Leihbasis vom SC Hatlerdorf bei uns. Mit Sinan und Philipp Musirsch haben wir uns im Mittelfeld und in der Verteidigung verstärkt. Beide Spieler können auf beiden Positionen spielen und bringen enorme Stabilität in die Mannschaft. Oray verstärkt uns im Angriff als Stürmer, so sind wir flexibler, was die Aufstellung in der Offensive betrifft. Mit Arber haben wir einen offensiven Allrounder zurück in die Felsenarena geholt. Er hat alles, was man im Angriff benötigt und es ist uns eine Freude, dass er wieder ein Bestandteil unserer Mannschaft ist, denn er ist wirklich eine Klasse für sich.“

Absolvierte Testspiele

Benjamin Köstenbaumer: „Unsere Mannschaft spielte bereits gegen den FC Lustenau 1c (5:1), den FC Koblach 1b (5:4) und den FC Höchst 1b (2:3). Bisher ist unsere Mannschaft noch ungeschlagen in der Vorbereitung. Trotzdem liegt noch jede Menge Arbeit vor uns. Es wird noch gegen den FC Egg 1c und gegen den FC Beschling 1b gespielt.“

Welche Ziele setzt man sich für die neue Saison?

Benjamin Köstenbaumer: „Unser Ziel ist definitiv der Aufstieg in die 3. Landesklasse. Wir haben uns auf diversen Positionen verstärkt, sind flexibler was die Aufstellung betrifft und wollen oben mitmischen. Es wird bestimmt nicht einfach, aber unsere Spieler wissen was von ihnen erwartet wird und sie haben auch gezeigt, was in der gesamten Mannschaft steckt.“

Gibt es verletzte Spieler?

Benjamin Köstenbaumer: „Im Letztem Spiel gegen den FC Höchst 1b hat sich Mathias Kusche einen Riss im Mittelfußknochen zugezogen. Am Freitag erfährt er wie schlimm die Verletzung ist. Er fehlt auf noch unbestimmte Zeit.“

Stärken die Sponsoren nach wie vor dem Verein den Rücken?

Benjamin Köstenbaumer: „Ja, zum Glück. Wir sind froh und dankbar, dass uns unsere Sponsoren treu geblieben sind. Vor allem nach dieser schwierigen Zeit, in der für viele Betriebe der Lockdown fatale Folgen gehabt hat.“

 

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten