Coach von Lauterach 1c nach Partie in Schlins: „Heute hat sicherlich nicht die bessere Mannschaft gewonnen!“

In der 4. Landesklasse dominiert bislang das Team von SW Bregenz II die Meisterschaft. Nach dem 3:0 in Frastanz in Runde sieben führt Bregenz bereits mit fünf Zählern die Tabelle an. Dahinter fighten fünf Mannschaften um Platz zwei. Aktuell hat der intemann FC Lauterach 1c wieder die Nase vorn, das 2:1 beim ERNE FC Schlins II war aber doch sehr glücklich. Lauterach 1c gegen Frastanz II ist auch das Spitzenspiel der kommenden Runde – Ankick am 26.9.20 um 14:45 Uhr.

 

Trainer von Lauterach mit Radikalumstellung in Halbzeit zwei

Martin Gfall, Trainer intemann FC Lauterach 1c: „In Runde sieben durften wir ins Walgau zur starken 1b Mannschaft vom FC Schlins. Wir hatten unsere junge Spieler alle dabei und so betrug unser Altersdurchschnitt 19,1 Jahre für die komplette Mannschaft. Mein Kollege Marco Wachter musste doch einige gute Spieler vorgeben und konnte somit leider nicht aus dem vollem schöpfen. Beide Teams waren am Anfang sehr nervös. Wir wollten eigentlich das Spiel gestalten, doch das gelang überhaupt nicht, und die Hausherren warteten erst mal ab. Teilweise waren wir so unkonzentriert, dass wir unverständliche Fehler machten. Nach gut zwanzig Minuten gingen wir viel zu ungestüm im Strafraum auf den durchlaufenden Stürmer drauf und folgerichtig Elfmeter für Schlins. Dieser wurde auch gut geschossen aber noch besser von unserem Tormann pariert. Keine fünf Minuten später wieder dasselbe Spiel, David Walter läuft durch die Mitte auf unser Tor und schiebt zur 1:0 Führung ein. Unverständlich die Fehlerkette in unseren Reihen. Dies war dann auch der Pausenstand.

In der Pause versuchten beide Trainer etwas Ruhe ins Spiel zu bringen und die Jungs sollten einfach Fußball spielen. Doch es ging genau so weiter wie es in der ersten Halbzeit aufhörte, ein echt zerfahrenes Spiel mit kaum gelungen Spielzügen. Mehr als wie Kampf und Laufintensivität war heute einfach nicht drinnen. Hier schenkten sich beide Teams nichts und versuchten Ihr bestes. Nach gut sechzig Minuten versuchte ich mit einem Dreifachwechsel und zusätzlich vier Positionsumstellungen auf dem Platz - sodass nur mehr vier Spieler Ihre Anfangspositionen beibehielten - das komplette Konzept auf den Kopf zu stellen. Den Spielern neue Aufgaben zu geben und um vielleicht damit unser Spiel etwas anzukurbeln.

Für unser Spiel war es auch gut und wir waren dann etwas besser - aber nicht wirklich besser als wie der Gegner. Fünfzehn Minuten vor Schluss konnten wir durch einen Eckball und einem Getümmel im gegnerischen Strafraum den Ausgleich zum 1:1 durch Yannic Forster erzielen. Und keine fünf Minuten später die idente Ecke und das selbe Durcheinander und die überraschende Führung für unseren FC Lauterach durch Janosch Jäger. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch.

Heute hat sicherlich nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern nur die glücklichere. Es wäre eine verdiente Unentschieden Partie gewesen, wobei ich eigentlich bei diesem Spiel an keinen Torerfolg mehr von unserem Team glaubte. So ist eben nur der Fußball. Bregenz zieht vorne weg und könnte eine perfekte Hinrunde ohne Niederlage schaffen, sie sind einfach viel zu stark. Dahinter sind dann inklusive unserem Team fünf Mannschaften mit nur drei Punkten unterschied. So kann man jedes Wochenende von Position zwei bis sechs platziert sein. Ich denke unser junges Team gehört auch in diese Gegend, im oberen Mittelfeld auf Platz fünf, das wäre schon ein toller Erfolg. Nächstes Wochenende begrüßen wir die starke Mannschaft vom SV Frastanz 1b bei uns in Lauterach!“

Beste Spieler intemann Fc Lauterach 1c: Tormann – Julian Schneider, Verteidigung – Janosch Jäger