Lauterach 1c gewinnt Nebelpartie gegen Göfis/Satteins II und wird sensationell Herbst-Vizemeister

Die Hinrunde der 4. Landesklasse 2020/21 konnte erfreulicherweise fast komplett im Herbst 2020 gespielt werden und zwei Mannschaften haben sich klar als Titelfavoriten präsentiert. Nicht überraschend das Team von SW Bregenz II und absolut sensationell der intemann FC Lauterach 1c. Bregenz geht mit einem Punkt Vorsprung in die Lockdown-Pause – die eigentlich noch für 2020 geplante 14. Runde wurde abgesagt und für den 26.5.2021 neu angesetzt.

 

Das Glück bis zum letzten Spiel mitgenommen - bei schwierigen Bedingungen

Martin Gfall, Trainer intemann FC Lauterach II: „Es war das letzte Spiel von uns vor dem Lockdown. Wir spielten zuhause an der Sportanlage Ried in Lauterach. Und mit Spielbeginn zog Nebel auf das Spielfeld ein. In der ersten Halbzeit ging es noch halbwegs. Doch mit der Pause wurde dieser noch dichter und zum Schluss war es schon grenzwertig. Auf jeden Fall mein Trainerkollege Manuel Hammerle und ich konnten den Spielverlauf nur mehr erahnen. Doch für die Schiedsrichter und die Spieler war es anscheinend noch okay. Wir konnten ziemlich früh nach einem Eckball durch Elias Tumler in Führung gehen. Doch wie auch schon in den letzten Partien bekamen wir postwendend durch eine Reihe an Fehlern in unserem Team den Ausgleich zum 1:1.

Nach der Pause ein ähnliches Spiel, es war ziemlich ausgeglichen, wobei mich die Oberländer sogar etwas gefährlicher vorkamen. Dann Elferarlarm im gegnerischen Strafraum, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus. Dennoch spielte unsere Elf in dieser Situation weiter und Maximilian Gfall nickt zum 2:1 ein. Danach war es eigentlich nur mehr ein Hoffen und Bangen bis zum Schluss. In der Nachspielzeit die letzte Aktion gehörte wiederum den Göfnern, man schoss einen Freistoß an den Pfosten von dort rollte der Ball auf der Linie unserem Tormann in die Hände. So blieb es beim glücklichen 2:1 Sieg. Ein Unentschieden wäre heute gerecht gewesen, denn beide Mannschaften spielten gleich gut. Vor allem der Tabellenplatz der Gäste, spiegelt deren Fußball überhaupt nicht wieder. Nach dem Spiel war mir auf jeden Fall klar, warum der Tabellenführer eine Woche zuvor sehr viel Mühe hatte und nicht über ein 3:3 Unentschieden hinaus kam. Wir haben heute sicherlich gegen eine der stärksten Mannschaften in unserer Liga gespielt, so war das Auftreten der Gäste. So können wir den Herbst mit unserer jungen Truppe sensationell auf dem zweiten Platz abschließen. Zum Schluss war auch die Doppelbelastung unserer U16 Spieler schon ziemlich anzumerken. Markus Siller, Benjamin Gabsi und Emre Coskun spielten eigentlich seit Beginn der Meisterschaft jedes Wochenende zwei Spiele - U16 und eben bei uns in der 1c. Alle drei sind gerade mal fünfzehn Jahre alt und somit überhaupt spielberechtigt. Doch die nächsten die bis vier Talente aus der U16 stehen schon parat und werden dann wohl im Frühjahr Ihre ersten Einsätze bei uns machen. Jetzt wünsche ich mal allen Kollegen und Teams eine erholsame Zeit, wir müssen jetzt ja sowieso alles runterfahren im Amateurebereich und vor allem gesund bleiben!“

Beste Spieler intemann FC Lauterach 1c: Stephan Winkler (Tormann), Marco Giesinger (Verteidigung, Alexander Pazal (Mittelfeld)

Bester Spieler SGP Göfis/Satteins 1b: Noah Auzinger (Sturm)