Au II spielt in Bezau und gewinnt gegen Mäder II klar

In der 18. Runde der 5. Landesklasse Unterland hat der neuerliche Wintereinbruch die Verlegung der Partie FC Raiffeisen Au II gegen den FC Mäder II nach Bezau notwendig gemacht. Au konnte die Partie klar mit 3:0 gewinnen und hat damit in der Tabelle Anschluss zum oberen Tabellendrittel gefunden. Co-Trainer Clemens Sutter analysiert für unsere Leser die Partie.

 

Höherer Erfolg wäre möglich gewesen

Clemens Sutter, Co-Trainer FC Raiffeisen Au II: „Auf Grund des erneuten Wintereinbruches im Achstadion musste der FC Raiffeisen Au sein 1b-Spiel auf dem Kunstrasen des VFB Bezau austragen. Von Beginn weg wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Nach mehreren vergebenen Chancen war es dann Kapitän Kevin Klammer, der nach schöner Vorarbeit über die rechte Seite den Ball nur noch über die Linie drucken musste. Nur wenige Minuten später Elfmeter für den FC Raiffeisen Au. Hacci Akkaya benötigt zwar zwei Versuche, der Nachschuss bringt aber dann den Torerfolg zum 2:0. In der zweiten Halbzeit benötigte Au ein paar Minuten um wieder richtig ins Spiel zu finden. Danach gab es jedoch zahlreiche Chancen, eine Vielzahl wurde vergeben. Hacci Akkaya war es dann, der die schöne Vorarbeit vom starken Tim Schwarzmann perfekt verwertete. Von Mäder II war die ganze Spielzeit wenig zu sehen. Einzig ein Freistoß brachte Gefahr für das Auer Tor. Der U18-Torhüter Lukas Natter war auf dem Posten. Starke Partie des FC Raiffeisen Au 1b. Bei besserer Chancenauswertung wäre ein höherer Erfolg möglich und auch verdient gewesen!“

 

NEU AUF LIGAPORTAL.AT Vorarlberg: Sponsern Sie Heimspiele Ihrer Lieblingself!

NEU auf Ligaportal.at Vorarlberg: Der Fansektor - Sie waren bei einem dramatischen Spiel in Vorarlberg live dabei? Dann schildern sie bitte der Redaktion ihre Eindrücke - einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden - Danke!