Austria Lustenau Juniors überzeugen auch gegen Hörbranz II

In der 5. Landesklasse Unterland ist der SV Gaissau II an der Tabellenspitze den Verfolgern schon weit entrückt – ein 8:1 gegen Schwarzenberg II sichert weiter die neun Punkte Vorsprung nach der 11. Runde ab. Dahinter wird es enger – die SC Austria Lustenau Juniors bestätigen allerdings in jeder Runde ihre Klasse und konnten auch gegen den Eco-Park FC Hörbranz II mit 4:1 gewinnen. Langen II, Mühelbach, Schwarzach und Egg/Andelsbuch 1c belieben aber den Juniors auf den Fersen.

 

Ausgezeichnetes Spiel der jungen Austria Lustenau Kicker!

Heinz Fladenhofer, Trainer SC Austria Lustenau Juniors: „Wir hatten in der ersten Halbzeit schon mehr Ballbesitz mit unserem Spielaufbau als der Gegner, doch Torchancen waren Mangelware. Auch der FC Hörbranz war offensiv harmlos bis auf eine Aktion, die noch vor der Pause zum 0:1 führte. In der zweiten Halbzeit spielte mein Team viel geradliniger und kam gleich zu der einen oder anderen Torchance. Doch es dauerte bis zur 60. Spielminute als uns Pascal Grabher mit dem Ausgleichstreffer erlöste. In der 70. Spielminute konnte uns dann der kurz davor eingewechselte Tas Mert mit 2:1 in Führung bringen. Meine Mannschaft drückte weiter und wollte jetzt unbedingt das Spiel entscheiden - nach einem Dribbling von Elias Grabher konnte er nur noch mit einen Foul im Strafraum gefoult werden. Den dafür gegebenen Foulelfmeter verwandelte sein Bruder Pascal Grabher souverän zum 3:1. Nur eine Minute später war es wieder der erst sechzehnährige Tas Mert, der nach einen Traumpass von Adrian Mendes auf 4:1 stellte. Danach wurde das Spiel souverän nach Hause gespielt.

Fazit: Ein Insgesamt ausgezeichnetes Spiel dieser jungen Mannschaft! In der ersten Halbzeit zu viel in die Breite gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann mehr die Tiefe gesucht und uns mit Toren belohnt.“

Beste Spieler SC Austria Lustenau Juniors: Pascal Grabher (Sturm), Adrian Mendes (zentrales Mittelfeld).

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?