Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Cup

Sieben Vorarlberger Mannschaften treten in der ersten Runde des Uniqa ÖFB Cup an!

Hochspannung am 15. und 16. Juli 2022 – nicht weniger als für sieben Vorarlberger Vertreter gibt es den Anpfiff in der ersten Runde des ÖFB Cup 2022/23. Damit zeigt sich auch der Stellenwert des Vorarlberger Fußballs, der zwei Mannschaften in der ersten Bundesliga stellen kann. Altach muss bei TWL Elektra antreten, Austria Lustenau spielt auswärts gegen den Fußballclub Marchfeld Donauauen. Mit Bundesligisten bekommen es Admira Dornbirn (gegen Austria Klagenfurt) und Röthis (Sturm Graz) zu tun. Der FC Dornbirn hat in Vöcklamarkt eine schwere Partie zu meistern, SW Bregenz empfängt Seekirchen. Höchst spannend sollte das Duell zwischen Hohenems und BW Linz werden.

 

Freitag, 15. Juli 2022, 18 Uhr

SC Admira Dornbirn – SK Austria Klagenfurt

Sportanlage Rohrbach Dornbirn

Austria Klagenfurt war der erste Aufsteiger der Bundesliga, der es auf Anhieb in die Meistergruppe geschafft hat. Nun startet aber das „gefürchtete“ zweite Jahr für die Klagenfurter Austria – als Ziel wurde ein Platz im Mittelfeld vorgegeben, der könnte ja auch wieder für die Meistergruppe reichen. Admira Dornbirn hatte einen sehr starken Herbst 2021 in der Eliteliga, man schaffte es sogar in das Play-Off der Regionalliga West, wo es allerdings nicht mehr so gut lief. Die Zahlen der Buchmacher sind klar – die Quote für Dornbirn ist um 25, setzt man auf Klagenfurt kann man mit 1% Gewinn rechnen. Trotzdem ein Spiel mit Sensationspotential aus der Sicht von Vorarlberg.

 

Freitag, 15. Juli 2022, 19 Uhr

Vöcklamarkt – FC Mohren Dornbirn 1913

Black Crevice Stadion

Ein starker Gegner für den FC Dornbirn – und das schlägt sich auch in den Quoten der Buchmacher nieder. Quote 3 für Vöcklamarkt, Quote 2 für Dornbirn. Die Gäste leichter Favorit, aber es wird schwer werden die erste Runde zu überstehen.

 

Samstag, 16. Juli 2022, 10:30 Uhr

SC Röfix Röthis – SK Puntigamer Sturm Graz

Sportplatz an der Ratz, Röthis

Fußballfest in Röthis – ein heißer Samstagvormittag – zumindest was die Temperaturen betrifft. Die Gäste sind natürlich klarer Favorit mit einer Quote von 1,04. Ein Sieg von Röthis spielt den Einsatz mehr als zwanzigmal herein. Strum Graz tut sich aber manchmal schwer – so geschehen gegen den Ex-Zweitligisten Austria Klagenfurt. Für Röthis aber natürlich ein wahres Fußballfest gegen den Vizemeister der Bundesliga spielen zu können.

 

Samstag, 16. Juli 2022, 17 Uhr

Fußballclub Marchfeld Donauauen – SC Austria Lustenau

Aulandstadion

Austria Lustenau ist natürlich in freudiger Erwartung in der Saison 22/23 in der Bundesliga antreten zu dürfen. Es wird wieder ein Vorarlberger Derby ganz oben geben und ein positiver Start im Cup ist natürlich auch wichtig – für die Moral und das Selbstvertrauen. Das sollte gelingen – die Heimelf ist bei den Buchmachern 1:30 Außenseiter.

 

Samstag, 16. Juli 2022, 17:30

SW Bregenz – SV Seekirchen

ImmoAgentur Stadion Bregenz

Ein Duell auf Augenhöhe ist zu erwarten – die Quote um zwei gegen drei der Gäste ist wohl nur dem Heimvorteil geschuldet. Zwei gestandene Regionalligisten kämpfen um den Einzug in die zweite Runde, um dort eventuell einen echten Kracher gegen ein Top-Team der Bundesliga bestreiten zu können.

 

Samstag, 16. Juli 2022, 18 Uhr

TWL Elektra – Cashpoint SCR Altach

Rax-Platz

Elektra ist bei den Buchmachern 1:12 Außenseiter, aber in diesem Spiel könnte es durchaus enger werden. Elektra belegte in der Regionalliga Ost in der vergangenen Saison Platz sechs und hat 41 Punkte geholt, das waren nur fünf weniger als der Wiener Sportclub.

 

Samstag, 16. Juli 2022, 19 Uhr

World of Jobs VfB Hohenems – FC Blau Weiss Linz

Herrenriedstadion Hohenems

Ein sehr interessantes Duell zwischen der wohl besten Vorarlberger Regionalligaelf und dem starken Aufstiegskandidaten der 2. Liga. Die Quote für Hohenems ist 1:11, aber in dieser Partie ist durchaus Überraschungspotential gegeben. Immerhin bekommt man bei einem Sieg von BW Linz auf den Einsatz 20% drauf.

 

ALLE SPIELE IM LIGAPORTAL-LIVETICKER GIBT ES HIER