Altach Juniors melden ersten Kaderabgang

Trainer Oliver Schnellrieder ist mit der Vorstellung seiner Cashpoint SCR Altach Juniors in der Eliteliga Herbst 2019 durchaus zufrieden, allerdings hat man im Finish entscheidende Punkte liegen gelassen und die haben dann die Qualifikation für das Play-Off der Regionalliga West im Frühjahr 2020 gekostet. Punkte wurden vor allem zuhause liegen gelassen – nur Platz sieben in der Tabelle – drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen ergeben eine um sieben Punkte schlechtere Bilanz als auswärts.

 

Daten und Fakten: Cashpoint SCR Altach Amateure Herbst 2019

Tabellenplatz: 4. im Grunddurchgang der Eliteliga Vorarlberg

Heimtabelle: 7. neun Spiele: drei Siege, zwei Remis, vier Niederlagen

Auswärtstabelle: 3. neun Spiele: sechs Siege, drei Niederlagen

längste Serie ohne Sieg: drei Spiele

höchster Sieg: 7:1 zuhause gegen die Austria Lustenau Amateure in Runde 11

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 1:5 in Wolfurt 6. Runde

geschossene Tore/Heim: 23 – 2,55 pro Spiel

bekommene Tore/Heim: 16 – 1,77 pro Spiel

geschossene Tore/Auswärts: 20 – 2,22 pro Spiel

bekommene Tore/Auswärts: 17 – 1,88 pro Spiel

Spiele zu Null: 3

erhaltene Karten: eine gelb-rote und 41 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: David Schnellrieder mit zwölf Treffern

Ein Kaderabgang bereits fix

Oliver Schnellrieder, Trainer Cashpoint SCR Altach Amateure: Ich glaube, dass meine junge Mannschaft im Großen und Ganzen eine gute Herbstsaison gespielt hat! Wir haben die vorderen Teams alle geschlagen, was wir uns aber vorwerfen müssen ist, dass wir gegen die hinteren Mannschaften Punkte abgegeben haben! Aber ich denke das Glück war auch nicht immer auf unsere Seite oder wir vergaben unsere Chancen im Überfluss und es fehlte auch ein bisschen an Erfahrung!

Höhepunkte waren sicher die zwei klaren Derbysiege gegen Hohenems und der Tiefpunk war im Finish der Meisterschaft, als wir gegen die hinteren Mannschaften verloren haben! Abgänge haben wir einen fix – Christopher Nagel - und Maximilian Lampert will auch noch weg, ist aber noch nicht fixiert!

Im Winter werden wir kadermäßig sicher reagieren und den Kader aufstocken mit jungen Talenten, Dezember und Jänner spielen wir zwei große Hallenturniere und am 14. Jänner 2020 geht es wieder mit der Vorbereitung los!“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten