Verstärkung für den Dornbirner SV

Die Ankickzeiten der ersten Runde der Eliteliga sind fixiert – in zwei Wochen geht es bereits los. Der Hella Dornbirner SV trifft in der ersten Partie auswärts auf Lauterach – und zwar am 1.8. um 17 Uhr. Ebenfalls um 17 Uhr spielen Rankweil gegen Hohenems und SW Bregenz gegen Röthis. Am Sonntag, dem 2.8. treffen um 16:30 Uhr Wolfurt und Rotenberg aufeinander. Die Austria Lustenau Amateure sind spielfrei, da sich ja die Altach Juniors zurückgezogen haben und nicht aufgestockt wurde.

 

Hohe Erwartungen an Neuzugänge beim DSV

Durch die Abgänge von Simon Bodemann, Mathias Hänsler, Junior Cordeiro, die Leihgeschäfte von Harald Höfle und Paul Rhomberg, sowie die Fußballpause von Paul Hartmann und die Abwesenheit von David Kovacec wegen seiner Meisterprüfung im Herbst hat der DSV nochmals am Transfermarkt zugeschlagen.

Mit dem gerade 20 Jahre alt gewordenen Ivan Bozic verstärkt man sich mit einem jungen, talentierten Offensivspieler mit kroatischen Wurzeln, der vom FC Bizau aus der Vorarlbergliga zum DSV wechselt. Ivan zeichnet sich vor allem durch seine Schnelligkeit und Torgefährlichkeit aus. Von den drei Verstärkungen Daniel Holzknecht, Dominik Dünser und Ivan Bozic ist der DSV überzeugt, dass sie die Elf gezielt verstärken werden.

Zuschauerzahlen

Ein sehr wichtiges Thema nimmt nun puncto Regelungen immer mehr Gestalt an. Wie sollen die Vereine die Regeln und Empfehlungen puncto Zuschauer umsetzen? Im Juli sind insgesamt 500, ab August sind insgesamt 750 Zuschauer (kann ein „Mischbetrieb“ von max. 200 Stehplätze und 550 Sitzplätzen sein) unter Einhaltung und Berücksichtigung der notwendigen Maßnahmen erlaubt. Ab August sind mit behördlicher Bewilligung (zuständige BH) über 750 Zuschauer bis max. 1.250 Zuschauer (Max. 200 Stehplätze und 1.050 Sitzplätze) unter denselben Bedingungen erlaubt. Dazu gibt es besondere Regelungen. Reinigungs- und Desinfektionsmittel an wichtigen, sensiblen Orten (Eingang, Kantine, Toiletten, usw.). Informationsplakate an Eingang, Kantinenbereich, Tribünen- und Sitzplatzbereich, sowie Toilettenbereich anbringen! Auch Vereins-Homepage, E-Mailing an die Mitglieder und digitale Medien könnten verwendet werden. Regelmäßige Durchsagen (Hinweise auf Richtlinien, Sitzordnung, usw.) durch den Platz/Stadionsprecher. Ebenso sollen Daten von den Zuschauern erfasst werden - Name, Email oder Tel.-Nr. – grundsätzlich freiwillig - aber sollte aber auch laut Verband eingefordert. Wie das alles umsetzbar sein wird bzw. gehandhabt wird wird die praxis zeigen. Alle Detailinfos hat der VFV auf seiner homepage genau aufgelistet.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten