Wolfurt bedankt sich nach Sieg gegen Rotenberg für die Disziplin der Zuschauer

Die erste Runde der Eliteliga 2020/21 ist Geschichte und es war der erste Meisterschaftsstart mit den neuen Corona-Regeln und Maßnahmen. Der Meusburger FC Wolfurt bedankt sich auf seiner homepage ausdrücklich für die Disziplin der Zuschauer puncto Corona-Maßnahmen und dieser Dank geht natürlich auch an die vielen Fans der Gäste. Man hat in der gesamten Runde gesehen, dass es kein Problem ist Spiele mit bis zu 700 Zuschauern durchzuführen, wenn die Fans sich an die Regelungen halten. Wolfurt gelingt nach einer torlosen ersten Hälfte ein 2:1 Erfolg über den FC Rotenberg, der ja bekannterweise durch die Fusion von Langenegg und Lingenau entstanden ist.

 

Torlose erste Hälfte - zweite Hälfte wesetlcih bunter

Die erste Hälfte hat nur wenig wikrlich aufregende Szenen zu bieten. Ein Duell auf Augenhöhe, aber kaum Torszenen. Die Stimmung ist aber sehr gut – auch wegen der vielen Fans der Gäste, die ja erstmals als FC Rotenberg auftreten. Nebojsa Balsic hat in der ersten Hälfte die beste Möglichkeit für Wolfurt, ein Treffer der Hausherren wurde wegen Abseits nicht anerkannt.

Wesentlich bunter ist dann Hälfte zwei. Nach einer Flanke trifft Aleksandar Djordjevic in der 55. Minute zum 1:0 für Wolfurt. Und der Heimelf gelingt ein Doppelschlag. Frederik Meier trifft den Pfosten perfekt, der Ball geht per Innenstange zum 2:0 im Tor der Gäste. Wolfurt hat das Spiel in Folge unter kOntrolle, kommt aber nach dem Anschlusstreffer von Michael Schmid in der 65. Minute doch noch unter Druck. Ein heftiger Regenschauer begleitet die Schlussphase, in der die Gäste noch eine Großchance zum Ausgleich vorfinden – aber Wolfurt gewinnt mit 2:1.

Meusburger FC Wolfurt – FC Rotenberg 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Aleksandar Djordjevic (55.), 2:0 Frederik Meier (58.), 2:1 Michael Schmid (65.)

FC Wolfurt: Luka Hammer – Marco Troy, Aleksandar Djordjevic, Simon Mentin (K), Nebojsa Balsic – Felix Moosmann, Timo Rist (84. Daniel Brüstle) – Idiano Lima, Frederik Meier (80. Florian Geley), Martin Schertler (61. Dragan Klincov) – Tobias Neubauer (61. Kilian Madlener)

FC Rotenberg: Sasa Dreven – Stefan Fehr, Gilnei de Mesquita, Sebastian Inama – Michael Schmid, Patrick Maldoner , Matthias Fehr (55. Marcel Steurer), Marcel Maldoner (71. Lukas Gmeiner) – Marc Nussbaumer (80. Patrick Fink), Kevin Bentele, Paulo VictorSchiedsrichter: Herwig Seidler
Gelbe Karten: Marco Troy / Matthias Fehr, Sasa Dreven

So geht es weiter

Am 8. und 9. August 2020 wird die zweite Runde der Eliteliga gespielt. Die Austria Lustenau Amateure steigen am 8.8. um 17 Uhr in die Meisterschaft ein – Wolfurt ist zu Gast. Zur selben Zeit das „Spitzenspiel“ der Runde – die Sieger von Runde eins – Hohenems und Lauterach – treffen aufeinander. Rotenberg empfängt am 9.8. um 10:30 Uhr SW Bregenz und um 16 Uhr spielt Röthis gegen Rankweil. Der Dornbirner SV ist spielfrei.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten