Vereinsbetreuer werden

Lauterach verschafft sich mit Sieg gegen den DSV Luft nach unten

Großer Schritt des intemann FC Lauterach puncto Klassenerhalt in der Eliteliga. Im direkten Duell am Tabellenende konnte in der 27. Runde der Emma & Eugen DSV klar mit 3:0 besiegt werden. Damit wird der Absteiger wohl aus dem Trio Austria Lustenau Amateure, Egg und Dornbirner SV zu finden sein.

 

Klarer Erfolg für Lauterach gegen den DSV

Peter Jakubec, Trainer intemann FC Lauterach: „In Summe ein klarer und souveräner Auftritt meiner Mannschaft. Der DSV hat im Moment große Probleme und kam keinen Moment in die Nähe eines Punktegewinns. Ich muss meine Truppe an dieser Stelle loben, weil das keine leichte Spiele sind. Aber wir haben das Spiel so angegangen, wie ein Spiel angegangen werden muss. Für uns war der Sieg hinsichtlich Klassenerhalt ein großer Schritt. Ich würde sagen, die Tür stand offen und wir sind durch sie hindurch. In der 27. Minute gingen wir durch Dennis Kloser in Führung, 2:0 durch Batuhan Karakas noch vor der Pause, das 3:0 in der 58. Minute durch Maurice Mathis.“

Beste Spieler intemann FC Lauterach: Dominique Chiste, Dennis Kloser (beide Mittelfeldspieler)

Drei Mannschaften in akuter Abstiegsgefahr

Durch den Erfolg von Lauterach im direkten Duell mit dem Dornbirner SV hat sich am Tabellenende in Loch von fünf Zählern aufgemacht. Egg verliert in Röthis 2:4, die Austria Lustenau Amateure 0:5 bei SW Bregenz. Kritisch die Lage für die Austria Lustenau Amateure – drei Punkte fehlen auf Egg – dazu hat Egg noch ein Spiel weniger ausgetragen. Auch für den Dornbirner SV ist es kritisch – vier Punkte Puffer auf den Abstiegsplatz. Unter diesen drei Mannschaften wird wohl der Absteiger zu finden sein. Vier Runden sind noch zu spielen und in der kommenden Runde sind die Austria Lustenau Amateure in Lauterach zu Gast – Ankick am 21. Mai 2022 um 17 Uhr. Egg empfängt SW Bregenz, der DSV ist spielfrei.

Dreikampf an der Tabellenspitze

Nach Verlustpunkten liegen Wolfurt und Rotenberg an der Tabellenspitze, ein Punkt dahinter Röthis. Rotenberg war in der 27. Runde spielfrei. Wolfurt gewinnt gegen Rakweil mit 2:1 und Röthis bezwingt Egg 4:2.