Vereinsbetreuer werden

Lauterach weiter im Aufwind – klarer Erfolg in Rankweil

In der vorletzten Runde der Eliteliga trennten sich Rotenberg und SW Bregenz torlos. Zehn Treffer konnte man zwischen Egg und dem DSV sehen – Egg gewinnt 6:4. Das Spitzenspiel kann Röthis mit 2:1 in Wolfurt für sich entscheiden und übernimmt damit auch die Tabellenführung – allerdings mit einem Spiel mehr als die Verfolger. Intemann FC Lauterach gewinnt bei RW Rankweil mit 4:1.

 

Klarer Erfolg von Lauterach in Rankweil

Peter Jakubec, Trainer intemann FC Lauterach: „Das Spiel in Rankweil begann ähnlich wie unser letztes Spiel gegen Egg, nur dass wir dieses Mal die erste Chance nach sechzig Sekunden durch Christoph Kobleder verwerten konnten. Das lenkte das Spiel natürlich in die gewünschte Richtung. Das 2:0 durch Kevin Prantl war herrlich durch Maurice Mathis vorbereitet und hätte Elvis Alibabic den Strafstoß nach gut 25 Minuten verwertet, das Spiel wäre schon entschieden gewesen. Wir haben dann aber zu Beginn der zweiten Halbzeit durch Batuhan Karakas und Kevin Prantl auf 4:0 stellen können, Fabian Koch ist ein Treffer für Rankweil gelungen. In Summe war es der verdiente Sieg auswärts. Durch das Ergebnis in Rotenberg hat unser letztes Spiel vor Heimpublikum eine völlig neue Wertigkeit erhalten. Es war von Anfang an unser Ziel den Klassenerhalt zu schaffen, können wir nun bei einem Sieg am Samstag und bei einem Punkteverlust von Wolfurt in Bregenz urplötzlich die Kreuzspiele erreichen. Diese Möglichkeit zu haben ist einfach nur sensationell.“

Beste Spieler intemann FC Lauterach: Kevin Prantl (Sturm), Sani Musah (Mittelfeld), Christoph Kobleder (IV)