Nullnummer in Schruns

schruns fcthueringen fcIn der 2. Runde der Landesliga trennen sich der FC Schruns und der FC Thüringen im Derby mit 0:0. Beiden Mannschaften war noch die Cuppartie unter der Woche anzumerken, in der ersten Halbzeit sah man der Heimelf die Strapazen an, nach dem Seitenwechsel hatten dann auch die Gäste einige Schwächen im Spiel. Aufgrund der Chancenverteilung hätte sich der FC Schruns aber sicher einen Sieg verdient gehabt.

Kein großen Torchancen in der ersten Halbzeit

Die Heimelf aus Schruns erwischte den besseren Start ins Spiel und hatte schon in der Anfangsphase die erste gute Möglichkeit auf die Führung, konnte diese aber nicht nutzen. Nach und nach flachte das Spiel dann aber etwas ab und den Montafonern merkt man das Cupspiel noch an. Thüringen erspielte sich in der ersten Halbzeit dann ein leichtes Übergewicht, ohne aber wirklich gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Die Schrunser blieben aber noch vor der Pause durch Konter gefährlich, es blieb aber bis zum Pausenpfiff beim torlosen 0:0.

Chancen zur Führung nicht genutzt

Nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherren dann wieder etwas zulegen und erspielten sich schnell einige gute Möglichkeiten. Die Thüringer standen nun tief in der eigenen Hälfte, auch ihnen merkte man das Cupspiel unter der Woche an. Die Schrunser hatten in weiterer Folge noch einige gute Chancen und waren dem Führungstreffer näher als die Gäste, die über weite Strecken der zweiten Halbzeit auf Konter spielten. Beiden Teams gelang aber auch in den zweiten 45 Minuten kein Treffer und so blieb es bis zum Schlusspiff beim 0:0.

 

FC Schruns - FC Thüringen 0:0
Tore: -

 

Johannes Netzer, Trainer FC Schruns: "Wir haben in der ersten Halbzeit die Cuppartie gemerkt, nach dem Seitenwechsel haben wir aber einige gute Chancen liegen gelassen. Aufgrund dieser Chancenverteilung denke ich auch, dass wir uns den Sieg verdient hätten."