Coach von Kennelbach: „Wir haben einfach sechs Punkte zu wenig am Konto!“

Sechs Punkte fehlen dem Reini's Haugemachtes FC Kennelbach in der Landesliga auf Platz drei – und damit auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Aufgrund der spielerischen Stärke wären diese sechs Punkte machbar gewesen – meint Trainer Michael Pelko im ligaportal.at Interview. Es lag an der Effizienz vor dem gegnerischen Tor – und die soll sich im Frühjahr 2020 verbessern.

 

Daten und Fakten: Reini's Haugemachtes FC Kennelbach Herbst 2019

Tabellenplatz: 6. der Landesliga

Heimtabelle: 4. sieben Spiele: vier Siege, ein Remis, zwei Niederlagen

Auswärtstabelle: 5. sechs Spiele: zwei Siege, ein Remis, drei Niederlagen

längste Serie ohne Sieg: drei Spiele

höchste Siege: 3:0 zuhause gegen Altenstadt in der 2. Runde und in Meiningen in der 10. Runde

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlagen: 0:2 in Sulz in der 3. Runde und in Hittisau Runde 11

geschossene Tore/Heim: 5 – 0,71 Tore pro Spiel

bekommene Tore/Heim: 11 – 1,57 Tor pro Spiel

geschossene Tore/Auswärts: 7 – 1,16 Tore pro Spiel

bekommene Tore/Auswärts: 8 – 1,33 Tore pro Spiel

Spiele zu Null: 4

erhaltene Karten: 24 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Baris Özcan mit drei Treffern

Wunsch: mehr Ergänzungsspieler

Michael Pelko, Trainer Reini's Haugemachtes FC Kennelbach: „Der FC Kennelbach hat nach dem Herbst 2019 einfach sechs Punkte zu wenig auf dem Konto. Fußballerisch hat sich das Team sehr gut entwickelt, dennoch hat man gerade vor dem gegnerischen Tor zu harmlos agiert. An diesem Defizit gilt es hart zu arbeiten, um dann auch die Punkte zu bekommen, die man sich auf Grund der fußballerischen Überlegenheit verdient hätte.

Was ich mir für die Zukunft wünschen würde wäre, dass man mehrere Ergänzungsspieler auf die Bank mitnehmen dürfte. Gerade für Ausbildungsvereine wie der FCK es ist, würde es Sinn machen, damit könnte man junge Eigenbauspieler an den aktiven Fußball heranführen. Ein zusätzlich vierter Einwechselspieler würde hier auch sehr hilfreich sein! Wünsche allen Spielern, Trainer und Fans und den Lesern von Ligaportal.at eine schöne Weihnachtszeit!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten