Kennelbach auf Trainersuche

Neuigkeiten gibt es in der Landesliga vom Reini's Hausgemachtes FC Kennelbach. Nach sehr erfolgreichen Jahren trennt sich Kennelbach vom Trainer Thomas Bayr und ist damit auf Trainersuche für die Wintervorbereitung und die Fortsetzung der Meisterschaft 2022/23. Mit sechzehn Punkten am Konto hätte Kennelbach auch ohne Ligareform keinen Stress Richtung Abstieg, aber bekanntlich wird es in der Landesliga in der laufenden Saison keine Absteiger geben. Dafür gibt es fünf Aufsteiger in die Vorarlbergliga, wobei Kennelbach vor der Winterpause elf Punkte Rückstand auf die grüne Zone der Tabelle aufweist.

 

Der SC Kennelbach verabschiedet sich von Trainer Thomas Bayr

Nach knapp drei gemeinsamen Jahren haben der FC Kennelbach und Trainer Thomas Bayr ihre sportliche Zusammenarbeit nach einem konstruktiven Gespräch einvernehmlich beendet. Als Verein möchten wir uns bei Thomas Bayr für seinen großen Einsatz auf und abseits des Platzes ganz herzlich bedanken und ihm für seine weitere sportliche Zukunft alles Gute wünschen. Thomas war in den letzten Jahren stets mit vollem Einsatz dabei und hat auch im Verein immer konstruktiv mitgearbeitet und seine Ideen eingebracht. Höhepunkt des gemeinsamen Weges war sicherlich der letztjährige Herbstmeistertitel, inklusive der Winterkrone in der Landesliga. Lieber Thomas, wir wünschen dir viel Erfolg auf deinem weiteren Weg und bedanken uns für die gemeinsame Zeit beim FCK.

Quelle: FC Kennelbach facebook

Herbstbilanz 2022 des FC Kennelbach

Vier Siege, vier Remis und sieben Niederlagen – das ergab in Summe sechzehn Punkte und Tabellenplatz elf. Die Aufstiegszone ist damit schon elf Punkte entfernt. Es müsste also ein optimales Frühjahr 2023 gelingen, wenn Kennelbach noch an die grüne Zone herankommen will. Kennelbach ist gut in die Meisterschaft gestartet – zwei Siege in Folge gegen Großwalsertal und gegen den Brederis/Meiningen Juniors. Dann gab es aber eine unglaublich lange Durststrecke. Vier Niederlagen in Folge und zehn Spiele ohne Sieg. Erst im Finish lief es wieder besser – zwei Siege und eine Niederlage in den letzten drei Spielen. Besonders positiv die letzte Partie 2022 – ein 8:3 Erfolg gegen die Brederis/Meiningen Juniors. Die höchste Niederlage setzte es für Kennelbach mit einem 0:4 auswärts gegen Großwalsertal.