Vereinsbetreuer werden

Neun Treffer zwischen Hatlerdorf und Schlins

Eine verunsicherte, aber im Prinzip stark auftretende Mannschaft des SC Elektro Graf Hatlerdorf, kann erst im Finish gegen den ERNE FC Schlins einen 5:4 Erfolg fixieren. Damit kann sich Hatlerdorf in der Landesliga klar vom Tabellenende absetzen, Schlins hat aber den Anschluss zum Feld noch nicht verloren. Tabellenführer real ist Frastanz, Hörbranz bleibt nach dem 1:1 im Spitzenspiel gegen Sulz aber weiter Tabellenführer nach Verlustpunkten.

 

Hatlerdorf besser – aber in manchen Situationen unsicher

Peter Steffani, Trainer SC Elektro Graf Hatlerdorf: „Es ist ganz sicherlich ein glücklicher Erfolg für meine Mannschaft gewesen. Eine ausgeglichene Partie, wir mussten auf einige wichtige Spieler verzichten. An und für sich haben wir die Partie dominiert, nach der 1:0 Führung in der 17. Minute durch Kristijan Kristo sind wir aber außer Tritt gekommen – haben große Fehler gemacht. Elias Dobler hat für die Gäste ausgeglichen und Hakan Öztürk konnte das 2:1 für Schlins erzielen. Wir konnten das Spiel aber noch vor der Pause drehen. 2:2 durch Aleksander Pakic, 3:2 Führung durch Julian Klammer. Halbzeit zwei waren wir klar besser, haben aber wieder individuell gepatzt. In der 54. Minute zwar das 4:2 durch Kristijan Kristo, aber Schlins kommt wieder auf 4:4 heran. Marcel Vonbrül und Patrick Stark schaffen den Ausgleich. In Minute 67 dann aber doch das 5:4 durch Igor Jovicic. In Summe also wir besser, aber in manchen Situationen sehr unsicher. Wir hätten uns auch über ein 4:4 nicht beschweren können!“

Frastanz erobert Tabellenspitze!

Hörbranz kann gegen Sulz im absoluten Spitzenspiel nur ein 1:1 zuhause holen, es gibt zwei Teams die das ausnützen. Frastanz siegt bei den FC Dornbirn Juniors mit 3:0 und übernimmt die Tabellenspitze, auch Meiningen zieht vorbei auf Platz zwei durch ein 1:0 gegen Sulzberg. Hörbranz bleibt aber nach Verlustpunkten der Tabellenführer.