Sulzberg erobert mit Sieg gegen Koblach Mittelfeldplatz

Altenstadt gegen Sulz ist das Spitzenspiel der Landesliga am kommenden Wochenende. Der FC Sport Haschko Sulzberg hat in der letzten Runde mit einem Sieg gegen den Peter Dach FC Koblach im Ausmaß von 4:1 zu Sulz aufgeschlossen. Altenstadt, Sulz und Sulzberg haben aber auf das Führungstrio der Liga schon Rückstand. Neu an der Spitze steht der SK Meiningen nach einem 3:2 gegen die FC Dornbirn Juniors, allerdings hat Meiningen ein Spiel mehre ausgetragen als die beien schärfsten Verfolger. Nach Verlustpunkten führt Hörbranz nach einem 2:0 in Hittisau vor Frastanz, deren Partie gegen Hatlerdorf auf den 20.10.20, Ankick 19 Uhr, verschoben werden musste. In der kommenden Runde mussten die Spiele zwischen Hatlerdorf und Meiningen bzw. Brederis gegen Hittisau – angesetzt für den 10.10.20 – abgesagt werden.

 

Lob für den Gegner vom Trainer von Sulzberg

Michael Fink, Trainer FC Sport Haschko Sulzberg: „Nach drei Niederlagen in Serie musste ein Dreier gegen Koblach her. Mein Team war von Anfang an sehr bemüht und auch spielbestimmend, wir gingen auch verdient 2:0 in Führung. 1:0 durch Elias Baldauf in der neunten Minute, 2:0 durch Stefen Eienbach in der 24. Minute. Nach dem Anschlusstreffer in der 26. Minute durch Benjamin Fodor zeigte meine Mannschaft Moral und konnte noch vor der Pause, abermals Stefan Eienbach, auf 4:1 erhöhen. Im zweiten Durchgang waren die Koblacher besser im Spiel, aber es gab nicht mehr viel spannendes auf beiden Seiten. Ein Lob an Koblach, die ein sehr junges und faires Team haben.

Beste Spieler FC Sport Haschko Sulzberg: Stefan Eienbach (Stürmer), Elias Baldauf (linker Flügel), Dominik Heidegger (IV)