Sulzberg überrascht mit Dreier in Sulz!

Unerwartete Heimniederlage für den FC Renault Malin Sulz in der letzten Partie der Hinrunde der Landesliga. Sulz bestimmt zwar die Partie, aber der der FC Sport Haschko Sulzberg nimmt mit einem 2:1 Erfolg drei Punkte nach Hause mit. Meiningen macht sich mit einem 3:2 Erfolg gegen Brederis zum Winterkönig, die Verfolger aber allesamt knapp dahinter. Hörbranz, Frastanz, Sulzberg und Sulz gehören zu den heißen Titelkandidaten.

 

Sehr, sehr starke Sulzer unterliegen knapp

Michael Fink, Trainer FC Sport Haschko Sulzberg: „Vor dem spiel haben nicht viele gedacht, dass wir beim sehr heimstarken SC Sulz viel holen können, vor allem weil uns doch einige Spieler gefehlt haben. In den ersten zehn Minuten haben wir gut begonnen, kamen dann aber durch einen Eigenfehler in Rückstand. In der elften Minute trifft Adiel Silva de Moura zum 1:0 für Sulz. Von da an war Sulz die klar bessere Mannschaft und hat gezeigt, dass sie sehr spiel- und heimstark sind. Mit dem Pausenpfiff erzielten wir aus dem Nichts das sehr schön heraus gespielte 1:1 durch Stefan Eienbach.

Im zweiten Durchgang ging es am Anfang hin und her, bei einem schnell gespielten Freistoß war der Gegner noch nicht sortiert und wir gingen in der 58. Minute durch Manuel Möß mit 2:1 in Führung. Danach probierte Sulz alles, hatte auch noch ein bis zwei gute Chancen, aber meistens war unsere sehr starke Defensive rechtzeitig zur Stelle. Super Mannschaftsleistung bei sehr, sehr starken Sulzern, die für mich zu den Aufstiegsaspiranten gehören!“

Beste Spieler FC Sport Haschko Sulzberg: Julien Christof (RAV), David Heidegger (LAV), Manuel Möß (6er)