FC Nenzing holt dritten Sieg in Folge - 2:0 gegen Alberschwende

alberschwende fcnenzing fcIn der Vorarlbergliga setzt der FC Nenzing den Erfolgslauf fort und besiegt auswärts den FC Alberschwende mit 2:0, beide Treffer für die Gäste erzielte Michael Vonbrül. In der Tabelle machen die Oberländer einen großen Sprung nach vorne und liegen nun auf Rang sieben, Alberschwende wartet hingegen schon seit fünf Spielen auf ein Erfolgserlebnis, bleibt in der Tabelle aber auf Rang sechs.

Früher Treffer für Nenzing

Die Gäste aus Nenzing erwischten den besseren Start ins Spiel und konnten schon früh in Führung gehen. Nach einem langen Einwurf stand Michael Vonbrül goldrichtig und brachte die Oberländer mit 1:0 in Führung. Die Heimelf aus Alberschwende, die weiter auf Stammkeeper Rene Morscher verzichten musste, ließ aber die Köpfe nicht hängen und spielte weiter mit. Die Bregenzerwälder hatten mehr Ballbesitz und zeigten auch gute Ansätze, blieben aber dann vor dem gegnerischen 16er meist hängen. Nach gut 20 Minuten erzielte erneut Michael Vonbrül mit einem scharf geschossenen Freistoß das 2:0. Auch nach dem zweiten Gegentreffer spielte Alberschwende weiter nach vorne, kam aber kaum zu zwingenden Torchancen. Die Nenzinger hatten dann kurz vor der Pause noch eine große Chance, konnten diese aber nicht nutzen und so blieb es nach den ersten 45 Minuten bei der 2:0 Führung für die Gäste.

Gute Ansätze bei Alberschwende

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischten die Gäste den besseren Start und kamen gleich wieder zu zwei guten Chancen, konnten aber weiterhin keinen Treffer nachlegen. Nach und nach verlagterten die Oberländer dann ihr Spiel auf die Konter, Alberschwende kam wieder besser ins Spiel, zeigte wie schon in der ersten Halbzeit gute Ansätze, kam aber zu selten zum Abschluss. In der Schlussphase warfen die Hausherren nochmals alles nach vorne, mehr als ein Stangenschuss wollte aber nicht gelingen. Auch die Nenzinger spielten ihre Konter nicht konsequent genug fertig und kamen ebenfalls zu keinen weiteren Treffern. So blieb es bis zum Ende beim 2:0 Auswärtssieg für den FC Nenzing.

 

Zeljko Milosevic, Trainer FC Nenzing: "Alberschwende hatte optisch mehr Ballbesitz, aber wir haben die Tore gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir dann mehr auf unsere Defensive geschaut, die Abwehr ist aber gut gestanden. Ein verdienter Auswärtssieg."