Kaderänderungen in Hard

Der sportliche Leiter des FC Hard, Christian Tschofen, äußert sich im ligaportal.at Interview Ende Jänner 2021 sehr skeptisch betreffend einer Meisterschaftsfortsetzung in der Vorarlbergliga und damit im Amateurfußball generell. Diese Skepsis ist durch die aktuelle Situation begründet, trotz hartem Lockdown gehen die Corona-Infektionszahlen nur sehr langsam zurück. Ein Trainingsstart ist eigentlich nicht abzusehen, mit fünf Wochen Vorbereitungszeit ist wohl ein Rückrundenstart vor Ende April nicht wahrscheinlich. Es wird schon gemunkelt, dass man eventuell die Meisterschaft noch bis in den Juli verlängern könnte – das wäre noch eine Option der Optimisten, die von einer Fortsetzung der Meisterschaften ausgehen. Der FC Hard liegt nach dem Herbstrunden 2020 in der Vorarlbergliga auf Platz zehn der Tabelle.

 

Kaderänderungen

Christian Tschofen, sportlicher Leiter FC Hard: „ Wir haben folgende Kaderänderungen für das Frühjahr 2021 vorgenommen. Neu im Kader ist Sebastian Beer, er kommt vom FC Lauterach zu uns. Julian Santin wird uns wieder zur Verfügung stehen, er will wieder für uns spielen und wurde reaktiviert. Nicht mehr zur Verfügung stehen werden uns folgende Spieler. Patrick Fähnrich kehrt nach Deutschland zurück. Roko Kovac bleibt auf Grund der unsicheren Situation im Frühjahr in Kroatien. Er ist dann aber eventuell im Sommer 2021 wieder ein Thema, falls sich die Situation puncto Corona- Regelungen ändern sollte. Selcuk Olcum wechselt zum FC Mäder.

Zur aktuellen Situation Ende Jänner 2021

Christian Tschofen: „Die Mannschaft ist bereit wenn es los geht, sollte sich bis zum Ende der Transferperiode noch was ergeben werden wir schauen ob es für uns passt, die Mannschaft ist intakt. Wir glauben zur Zeit nicht an eine Fortsetzung der Saison, da es nicht danach ausschaut, dass wir in den nächsten Wochen mit dem Mannschaftstraining beginnen können!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?