Coach von Admira Dornbirn zur aktuellen Lage Ende April 2021

Am 23.4.2021 war in Österreich wieder so etwas wie Optimismus zu spüren – Mitte Mai soll es nach der Corona-Lockdown-Serie zu den ersten Öffnungsschritten kommen – hat die Bundesrregierung verlautbart. Auch das Mannschaftstraining wurde dabei explizit erwähnt und damit könnte es noch möglich werden die Hinrunde der Vorarlberger Fußball Amateurmeisterschaften im Juni zu komplettieren. In der Vorarlbergliga steht ja mit dem SC Admira Dornbirn die Nummer eins schon fest, ein Plätzchen in der Eliteliga wäre frei. So gesehen wäre ja ein nachrücken von unten nach oben in allen Vorarlberger Ligen ohne Problem möglich. Noch einmal alle Meisterschaften unverändert zu starten wäre erstens langweilig und natürlich für alle Teams, die ganz oben stehen, extrem bitter.

 

Trainingsausblick

Herwig Klocker, Trainer SC Admira Dornbirn: „Die aktuelle Situation ist ja aktuell ziemlich klar – zum Glück dürfen die Nachwuchsteams schon seit Mitte März trainieren. Und ansonsten warten wir natürlich auf die Ankündigungen wie es Mitte Mai genau weiter gehen soll was die Kampfmannschaften betrifft. Unsere Kampfmannschaft hat derzeit kein offizielles Trainingsprogramm, wir haben  drei Monate bis Mitte März versucht eine Art Einzeltraining abzuhalten, aber da gehen halt mal die Ideen aus. Und vor allem fehlt die Motivation wenn es kaum Anhaltspunkte gibt – also ein Ziel auf das man hintrainiert. Nur Laufen als Training nützt sich schnell ab. Also warten wir auf das sicherlich in den nächsten Tagen verlautbarte genaue Zeitfenster was und wann möglich sein könnte und danach werden wir uns dann ausrichten.“

Klarer Tabellenführer Admira

Herwig Klocker: „Ob nun die Hinrunde noch komplettiert wird, ist ja derzeit vollkommen unklar – der Verband hält sich bedeckt. Vom Zeitfenster her ist das natürlich noch denkbar, falls ab Mitte Mai wirklich ein Mannschaftstraining möglich sein wird. Im Juni könnten denn die Nachtragspartien ausgetragen werden, die allerdings in unserer Liga oben keine Auswirkungen haben. Wir können ja nicht mehr eingeholt werden, könnte mir vorstellen, dass wir auch ohne Nachtragsspiele aufsteigen würden. Aber man muss natürlich abwarten, was am Ende beschlossen wird!“

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?