Bezau nach klarem Erfolg in Nenzing erster Tabellenführer

Aufsteiger Wälderhaus VfB Bezau konnte am Sonntag in der ersten Runde der Vorarlbergliga beim FC Nenzing überraschen. Zunächst ziemlich schüchtern, aber dann über siebzig Minuten dominant. 3:0 Erfolg nach neunzig Minuten und die Tabellenführung vor Egg und Alberschwende.

 

Bezau nach Führungstreffer mit breiter Brust

Weit über 300 Zuschauer und Fans sehen zunächst ein Auswärtsteam, dass sichtlich viel Respekt in der neuen Liga hat. Aber nach etwa zwanzig Minuten wird der Aufsteiger mutiger. Doch ziemlich überraschend die Führung für die Gäste in der 27. Minute. Ein Abpraller nach Freistoß wird von Georg Moosbrugger eiskalt verwandelt. Und Bezau legt nach. Etwa zehn Minuten später ein Freistoß aus etwa 25 Meter Entfernung von Douglas Felipe Macedo Reis zum 2:0. Die Gäste führen überraschend – aber nicht unverdient – mit 2:0 bei Halbzeitpfiff.

Der Generalangriff der Heimelf in Hälfte zwei wird im Keim erstickt. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff ein Angriff über die linke Seite und Benjamin Fröwis stellt auf 3:0. Nenzing kann diesem Spielstand kaum mehr etwas entgegensetzen – Bezau bringt den klaren Vorsprung über die Zeit und hat durchaus noch weitere Möglichkeiten das Ergebnis noch höher zu gestalten.

Beste Spieler: Douglas Felipe Macedo Reis (ST) und Christoph Hager (re. V) von Bezau

Lokman Topduman, Trainer Wälderhaus VfB Bezau: „Wir sind sehr vorsichtig in die Partie gegangen – ich würde sagen zu vorsichtig. Nach der Führung sind wir aber immer sicherer geworden und haben das Spiel eigentlich über siebzig Minuten dominiert. Ein grandioser Auftakt für mein Team – die Vorstellung hat mir sehr gut gefallen!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten