Vereinsbetreuer werden

Ludesch gibt 2:0 Führung gegen Nenzing aus der Hand – Lochau siegt in Bezau

Die zweite Runde der Vorarlbergliga ist Geschichte – ein Spiel, Fussach gegen Höchst, musste wetterbedingt abgebrochen werden. Drei Teams noch ohne Punkteverlust. Leader Göfis nach einem 2:0 in Schruns, Lochau nach einem 2:0 in Bezau und Bizau nach einem 2:0 in Andelsbuch. Ludesch führt gegen Nenzing 2:0, noch vor der Pause gleicht Nenzing aus und dabei bleibt es dann auch. Nun steht eine englische Woche an – Runde drei wird am 27. und 28. Juli 2021 gespielt.

 

Ludesch und Nenzing mit vier Treffern in Hälfte eins

Lorimer Miscu, Trainer SC frigo Ludesch: „Wir sind nicht gut in das Spiel gekommen, die Spieler waren sehr nervös. Aber die Mannschaft konnte sich schnell fangen und mit zwei Treffer haben wir schnell unsere Sicherheit gefunden. Borys Kuchynskyi trifft in der 22. Minute zum 1:0 und Kevin Burtscher macht vier Minuten später das 2:0. Im Finish der ersten Hälfte dann leider zwei individuelle Fehler, die zu ebenso vielen Gegentreffern führen. Bünyamin Uyanik und Nico Schöpf gleichen für Nenzing aus – mit 2:2 geht es in die Pause. In der zweiten Hälfte hätten beide Mannschaften den Dreier machen können. Sechs Minuten vor dem Schlusspfiff hat Alen Mahmutovic und mein Team sehr viel Pech – der Ball geht nur um Zentimeter am Tor der Gäste vorbei.- Am Ende in Summe sicherlich ein gerechtes Remis, aber für uns nach einer 2:0 Führung natürlich bitter! Die Mannschaft hat aber trotzdem Lob verdient – ein sehr kompakter Aftritt!“

Starke Vorstellung von Lochau in Bezau

Rifat Sen, Trainer SV typico Lochau: „Die erste Hlabzeit verlief ziemlich ausgeglichen. Kaum Torszenen auf beiden Seiten. Wir konnten dann aber dennoch in der 34. Minute durch Raphael Mathis in Führung gehen. In Hälfte zwei ist es dann meiner Mannschaft gelungen das Spiel zu kontrollieren. Wir haben kaum Chancen der Hausherren zugelassen und uns selbst viele Möglichkeiten erarbeitet. Kurz vor Schluss das 2:0 durch Stefan Maccani. Unter dem Strich haben wir verdient gewonnen!“

Beste Spieler SV typico Lochau: Serkan Yildiz (IV), Fabian Dominikovic (LV) Stefan Maccani (Sturm), Robin Lhotzky (ZM), Raphael Mathis (RM)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!