Vereinsbetreuer werden

Direktes Duell um den Klassenerhalt – viel Hektik zwischen Hörbranz und BW Feldkirch

Die Ausgangspositionen vor der letzten Runde im Kampf gegen den Abstieg aus der Vorarlbergliga waren klar. Dem Eco-Park FC Hörbranz genügt im Heimspiel gegen Sparkasse FC BW Feldkirch ein Remis um die Klasse zu halten. BW Feldkirch hat in der Rückrunde eine unglaubliche Aufholjagd gestartet, am Ende ist es sich aber mit dem Klassenerhalt nicht ausgegangen. Hörbranz gewinnt die entscheidende, sehr hektisch geführte Partie, mit zwei Mann in Unterzahl am Ende mit 3:1.

 

Hörbranz schafft nach turbulenter Partie den Klassenerhalt

Martin Sinz, sportlicher Leiter Eco Park FC Hörbranz: „Nach einem unglaublichen Spiel und einer sensationellen Mannschaftsleistung konnte mit einem Heimsieg der Klassenerhalt gesichert werden. Die Feldkircher kamen besser ins Spiel, konnten ihre Anfangs Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Hörbranz nutzt die erste gefährliche Aktion eiskalt aus, nach tollem Pass von Heidegger verwertet Erhan Erten nach toller Einzelaktion.

Nach Wiederanpfiff wird es hektisch, ein Foulspiel von Lukas Grünwald in Minute 46 wird mit gelb bestraft, die Folge: gelb-rot zum Entsetzen der Zuschauer und Hörbranzer. Mit viel Kampf der Gastgeber ist die Unterzahl im Spielgeschehen nicht sichtbar. Dennoch passiert nach Ballverlust im Mittelfeld und Konter der Gäste nach abgefälschtem Schuss, Marke Bogenlampe, der Ausgleich. Jetzt wird das Spielgeschehen noch hektischer. In Minute 76 der nächste Aufreger, ein Hörbranzer Spieler fordert Abstand, der andere führt den Freistoß aus. SR Böckle muss zur Folge die nächste gelb rote Karte ziehen, sehr unglücklich für die Hausherren. Eine völlig blöde unnötige Aktion. Die Zuschauer sind kaum mehr zu halten, speziell da die Aktion sehr unüberschaubar war.

Der Freistoß für die Hausherren musste drei mal wiederholt werden, auch der zweite Versuche wurde nach Pfiffen der Zuschauer und nicht des Schiris ausgeführt. Wiederum gelb für den ausführenden Spieler. Versuch Nummer drei dann aber in die Herzen der Fans, am langen Posten köpfelt Douglas Macedo Felipe Reis auf Fünferhöhe, Erhan Erten nickt zur Freude aller heimischen Fans ein. Es gibt kein Halten mehr in Hörbranz. Drei Minuten später der nächste Aufreger, diesmal im positiven Sinn für die Gastgeber. Nach tollem Angriff über rechts wird ein Stürmer im Strafraum zur Fall gebracht. Die Folge Elfmeter für Hörbranz. Dieser wird von Douglas Macedo Felipe Reis souverän verwandelt.

Mit zwei Mann in Unterzahl fighten die Gastgeber bis zum Ende, die Tore in Unterzahl haben die Mannschaft natürlich beflügelt. Nach unzähligen Minuten Nachspielzeit dann der lang ersehnte Abpiff und somit Klassenerhalt.

Beste Spieler Eco Park FC Hörbranz: Erhan Erten (Stürmer), Emanuel Rudhart (Innenverteidigung)