SC Austria Lustenau Amateure gewinnen Kellerduell

SC Austria Lustenau Amateure
FC Rätia Bludenz

In der Vorarlbergliga besiegen die SC Austria Lustenau Amateure im Kellerduell das Tabellenschlusslicht FC Rätia Bludenz klar mit 4:1 und macht somit wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten. Alle Treffer fielen dabei erst in der zweiten Halbzeit. Für die Bludenzer wird es hingegen eng im Kampf um den Klassenerhalt.

Torlose erste Halbzeit

Die Heimelf aus Lustenau, die gleich mit mehreren Profis zum Kellerduell antrat, übernahm von Beginn an das Kommando. Die Gäste aus Bludenz mussten hingegen wieder einige Stammspieler vorgeben. So drückten die Lustenauer schon in der Anfangsphase auf den Führungstreffer, vergaben aber einige gute Torchancen. Die Bludenzer waren in der Offensive meist harmlos und konnte kaum Akzente setzen. Dennoch hielt die junge Gästemannschaft das torlose 0:0 bis zur Pause.

 

Austria-Profis machten den Unterschied

Nach dem Seitenwechsel dauerte es dann nur sechs Minuten, ehe die Lustenauer den verdienten Führungstreffer durch Seifedin Chabbi erzielen konnten. Die Gäste taten sich nun schwer und hatten dem Spiel der Lustenauer nicht mehr viel entgegenzusetzen. Nach 55 Minuten war es erneut Seifedin Chabbi, der auf 2:0 erhöhte. Nach gut einer Stunde sorgte dann Abu Bakarr Kargbo mit dem Treffer zum 3:0 für die Vorentscheidung. Die Bludenzer kamen aber nur wenig später durch Johannes Bitsche zum Anschlusstreffer. Die letzten Hoffnungen der Gäste zerstörte dann aber Mehmet Bulut, der nach 76 Minuten einen Strafstoß sicher zum 4:1 verwandelte. In der Schlussphase vergab die Heimelf dann nochmals gute Chancen und so blieb es am Ende beim verdienten 4:1 Heimsieg für die SC Austria Lustenau Amateure.

 

 

SC Austria Lustenau Amateure - FC Rätia Bludenz 4:1 (0:0)
Tore: 1:0 (51.) Seifedin Chabbi ; 2:0 (55.) Seifedin Chabbi ; 3:0 (62.) Abu Bakarr Kargbo ; 3:1 (66.) Johannes Bitsche ; 4:1 (76.) Mehmet Bulut / Elfmeter