betboo - tipobet365 - yerli film izle

Derebasi: "Wir werden den Titel im Rathaus feiern"

Nachdem im Sommer beim SC Wacker Wien kein Stein auf dem anderen blieb und de facto die gesamte Mannschaft ausgetauscht wurde, lief es  im Herbstdurchgang wie am Schnürchen. Welche Ziele der Verein kurz- und mittelfristig hat, wie man mit dem Titelkampf umgeht und wie man mit den vorherrschenden, einschränkenden Maßnahmen umgeht, schilderte mir Präsident Ender Derebasi am Telefon.

 

Die Bilanz des Tabellenführers der 1. Klasse A lässt sich durchaus sehen. Nach 9 Spielen hält man beim Punktemaximum - mit einem Torverhältnis von 44:5, und dennoch spürt man den Atem des Verfolgers im Nacken, hält der FC Inzersdorf doch ebenfalls bei 27 Punkten und ist nur wegen des schlechteren Torverhältnisses auf Platz 2. Nicht überraschend, dass viele einen Zweikampf an der Spitze zwischen diesen beiden Teams erwarten - nicht jedoch der Präsident des SC Wacker Wien. "Inzersdorf ist eine eingespielte Mannschaft, aber wir haben die besseren Spieler, ich bin überzeugt, dass wir das Duell gegen Inzersdorf klar für uns entscheiden werden." gibt sich der Präsident selbstbewusst. In der Tat kann der SC Wacker Wien eine stolze Bilanz vorweisen, so konnte man seit Sommer 2020 jedes Spiel gewinnen. "Wir haben mit Freundschaftsspielen, Cup und Meisterschaft zusammengerechnet 23 Spiele in Folge gewonnen - ich traue mich zu sagen, dass uns in dieser Liga niemand schlagen kann" ist der Präsident vol des Lobes für seine Mannschaft samt Trainerteam. Manfred Führer sei es gelungen im Sommer aus einem bunt zusammengewürftelten Haufen eine schlagkräftige Truppe zu formen. 

Derebasi hofft auf baldigen Neustart

Auch wenn Derebasi die Maßnahmen der Bundesregierung kritisch sieht, ist er zuversichtlich, dass bald wieder Fußball gespielt wird und lässt dabei sogar mit einem innovativen Vorschlag aufhorchen: "Wir könnten in der Anfangszeit sogar damit leben, wenn Kantine und Kabine versperrt bleiben, die Spieler sollen umgezogen anreisen und gleich nach dem Training wieder abreisen, Hauptsache wir können Fußball spielen." Kritisch sieht Derebasi auch die lange Corona-Zwangspause: "Da werden sicher einige Spieler körperliche Defizite aufweisen, wenn dann die Meisterschaft rasch wieder startet, steigt natürlich auch die Verletzungsgefahr."

Überraschungstransfers geplant

Um diesen Entwicklungen gleich gegenzusteuern, möchte Derebasi den Kader im Winter weiter verstärken. "Niemand soll glauben, dass er unsersetzbar ist", befeuert Derebasi den Konkurrenzkampf. Wer die neuen Spieler sind, wollte Derebasi noch nicht verraten. "Wir werden sicher 5-6 neue Spieler dazuholen, da sind einige Überraschungstransfers dabei, da können alle schon gespannt sein"  möchte sich Derebasi allerdings noch nicht in die Karten blicken lassen. Die Transfers seien auch schon mittelfristig gedacht. "Wir werden uns heuer den Meistertitel holen und diesen gebührend im Rathaus feiern und wollen auch im Folgejahr in der Oberliga eine Mannschaft stellen, die gleich in der Lage ist, um den Aufstieg in die 2. Landesliga mitzuspielen", skizziert Derebasi seine ambitionierten Vorstellungen. Eine weitere Kampfansage von Derebasi betrifft das 4.Rundenspiel im Cup gegen den Tabellenführer der Oberliga B. "Gegen Alt-Ottakring müssen wir weiter kommen, und dann werden wir sehen, wie weit die Reise geht" 

 

Alexander Kögler

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter