betboo - tipobet365 - yerli film izle

Nachwuchsförderung neu gedacht - FC Inzersdorf richtet sich für Zukunft aus!

"Wir wollen mit unseren Werten und einem familiären Umfeld ein Konzept in Sachen Jugendarbeit schaffen, in dem Nachwuchsspieler gerne Fußball spielen und sich als wichtiger Bestandteil unserer Gemeinschaft fühlen. Wir wissen um die Bedeutung von Bildung und treten nicht in Konkurrenz. Fußball soll als Ausgleich ein wichtiger Bestandteil sein, um den schulischen Verpflichtungen bestmöglich nachzukommen.“ Philipp Wendl, seines Zeichens Vorstandsmitglied des FC Inzersdorf, erzählt begeistert von der Vision, der sich der Verein aus der 1. Klasse A in Wien verschrieben hat. Während der Corona bedingten Auszeit konnte man dieses große Projekt vorantreiben und präsentiert nun ein Konzept, das in den nächsten Jahren den Nachwuchsfußball in Inzersdorf etablieren soll.

Kontinuierliche Weiterentwicklung

"Wir haben in der Vergangenheit bereits Jugendfußball im Verein gehabt. Nachdem sich der FC Inzersdorf jedoch abgespalten hat, lag der Fokus ausschließlich auf dem Erwachsenenfußball." Die Tatsache, dass man trotz guter Infrastruktur und Organisation innerhalb des Vereins keinen eigenen Nachwuchsspielbetrieb hatte, galt jahrelang als Wehrmutstropfen innerhalb des Vorstands. „Nun haben wir die Zeit gesehen, um dieser negativen Tatsache entgegenzuwirken und uns dazu entschieden einen Nachwuchsspielbetrieb endgültig ins Leben zu rufen.“, erklärt Wendl den Grundgedanken der Idee. Der FC Inzersdorf zeichne sich durch seine Gemeinschaft und den Zusammenhalt sowie ein großes soziales Engagement aus. Zuletzt wurde dies durch eine Spendenaktion für afrikanische Fußballvereine deutlich. „Jetzt wollen wir auch der Jugend, die unter dieser Pandemie besonders leidet, etwas zurückgeben."
Nachwuchs Inzersdorf

Große Konkurrenz

Einfach sei das Anwerben junger Talente jedoch nicht, gibt es doch in der unmittelbaren Umgebung mehr als 20 Fußballvereine, somit eine große Konkurrenz. "Mit unserem Konzept und unseren Werten wollen wir ein familiäres Umfeld schaffen, das sowohl Kinder als auch Eltern überzeugen soll. Ziel ist es, dass wir, sobald es die Schutzmaßnahmen erlauben, jeden Freitag um 16 Uhr ein Schnuppertraining anbieten, damit sich jeder einen ersten Eindruck machen kann", weiß Wendl bereits wie es nach dem Lockdown weitergehen soll.

Vereinstreue Spieler mit Traineraufgaben

Der Erfolg der Kampfmannschaft, die in der aktuell unterbrochenen Meisterschaft ohne Punktverlust auf Platz 2 liegt, soll auch auf den Jugendaufbau umgemünzt werden. "Dank unseres Trainers und seinem Trainerteam ist durch die ganze Mannschaft bzw. den Verein ein Ruck gegangen. An dieser Stelle möchte ich auch ein großes Lob an die Spieler ausrichten. Es ist nicht selbstverständlich nach einer Annullierung und einer derart schwierigen Situation so zurückkommen. Das spiegelt unseren Zusammenhalt und die Gemeinschaft wider! Unser Ziel ist es auch, dass Spieler, die schon lange beim Verein sind und unsere Werte respektieren sowie repräsentieren, zukünftig Traineraufgaben übernehmen und die entsprechenden Ausbildungen absolvieren." Die Euphorie, seitens der Spieler, nach Bekanntgabe des zukünftigen Jugendbereichs war laut Wendl überwältigend. Das mache ihn stolz und zeige, dass "wir ein großartiges Umfeld haben." Natürlich sollen auch externe Trainer dazustoßen, auch um neue Ideen einzubringen, damit man in der Entwicklung nicht stagniere", so Wendl. Der Zulauf bzw. das Interesse von jungen Spielern sei bereits groß. "Wir freuen uns dennoch weiterhin über jede weitere Anmeldung beziehungsweise Interessensbekundung."

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter