betboo - tipobet365 - yerli film izle

SV Hütteldorf übernimmt mit Sieg gegen Inzersdorf Tabellenführung

Die vorgezogene 26. Runde der 1. Klasse A wurde am gestrigen Donnerstag mit dem Spiel zwischen dem SV Hütteldorf und dem FC Inzersdorf eröffnet. Die Hausherren, die im Frühjahr bisher fast makellos agierten (6 Siege, 1 Unentschieden gegen Rennweg), würden mit einem vollen Erfolg die Tabellenführung von Rennweg übernehmen. Doch Inzersdorf zeigte sich zuletzt wieder besser in Schuss und blieb in den letzten drei Spielen unbesiegt (1 Sieg, 2 Unentschieden). Der Tabellen-8. wollte dem Tabellen-2. ein Bein stellen, das gelang bereits im Hinspiel beim 1:0-Heimsieg für Inzersdorf. In Hütteldorf musste man sich allerdings am Ende deutlich mit 0:4 geschlagen geben! 

 

Miletic mit Doppelpack in Durchgang eins 

Die Hütteldorfer lassen von Anfang an keine großen Zweifel über den Sieger der Partie aufkommen und agieren, im Gegensatz zum Spiel letztes Wochenende gegen Golden Apple, als man die erste Halbzeit verschlief, hellwach. Vor allem in den Zweikämpfen sind die Hausherren deutlich präsenter, noch dazu erweisen sich die Schützlinge von Kurt Zakall als äußerst effektiv. Gleich mit der ersten Topchance stellt Lazar Miletic, nach einem Lochpass, in der 20. Minute auf 1:0 und zehn Minuten später legt der Stürmer nach: Nach einem Ballverlust von Inzersdorf wird Miletic mit dem Rücken zum Tor angespielt, der Hütteldorfer nimmt sich den Ball aus der Drehung mit und verwertet eiskalt zum 2:0. Miletic, der wegen Problemen mit seinem Visum erst letzte Woche für Hütteldorf debütierte, hält damit bei drei Treffern in zwei Spielen. Auch wenn Inzersdorf in der ersten Halbzeit die ein oder andere Chance, vorwiegend durch Eckhardt, auslässt, geht die 2:0-Pausenführung für Hütteldorf mehr als in Ordnung. 

 

Sieg nie in Gefahr 

Auch in Halbzeit zwei lässt der Titelaspirant am heimischen Helfort-Platz nie locker. Die Hütteldorfer belohnen sich in der 60. Minute schließlich ein drittes Mal für eine sehr solide Vorstellung: Josip Batinic entscheidet die Begegnung mit seinem Treffer zum 3:0 vor! Danach kontrollieren die Gastgeber das Spiel, nach einem zu kurzen Rückpass eines Inzersdorf-Verteidigers, ist Sasa Stijovic schneller als Goalie Stehlik am Ball und vollendet zum 4:0-Endstand. Nach einer rüden Attacke an Inzersdorfs Kapitän Phillip Wendl muss jener noch ins Krankenhaus, wir wünschen gute Besserung! Am Ende steht ein souveräner 4:0-Erfolg für den SV Hütteldorf, der im Frühjahr weiterhin brilliert. Mit den drei Punkten verdrängt man Rennweg von der Tabellenspitze und hat nun einen Punkt Vorsprung auf den Kontrahenten. Srbija Wien (5 Punkte Rückstand), Wiener Akademik (7 Punkte Rückstand) und Bhf Favoriten (9 Punkte Rückstand) könnten bei einem Spiel weniger auch noch ins spannende Titelrennen eingreifen. Inzersdorf bleibt als 8. im gesicherten Mittelfeld der Liga. 

 

Fabio Pipek (Sportlicher Leiter FC Inzersdorf): "Der Sieg von Hütteldorf war absolut verdient. Man hat gemerkt, dass sie um den Meistertitel mitspielen wollen, sie waren am Anfang viel besser und haben die Zweikämpfe gewonnen. Es war kein schönes Spiel aber sie waren einfach präsenter. Wir haben zwar kein schlechtes Spiel gemacht und hatten auch unsere Chancen aber waren im Endeffekt klar unterlegen."

 

Maximilian Patak 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten