betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielberichte

3:2 – Penzinger SV dreht Partie gegen FC Vaveyla

Zum Auftakt der 15. Runde der 1. Klasse A empfing der Tabellenzehnte Penziger SV den Tabellenfünften FC Vaveyla. Während sich in der Hinrunde Vaveyla im direkten Duell noch klar mit 6:2 durchsetzen konnte, ging diesmal überraschend Penzing als Sieger vom Platz. Und das, obwohl man zweimal in Rückstand geraten war.

Traumtor zum Ausgleich

Zu Beginn bestimmte der Favorit Vaveyla erwartungsgemäß das Geschehen. Die Heimmannschaft spielte jedoch gut mit und ließ vor allem in der Defensive nicht viel anbrennen. Allerdings nur bis zur 20. Minute, als sich auf rechts Safak Sisman stark durchsetzte und Yavuz Melikoglu bediente, der ohne Probleme zum 0:1 einschieben konnte. Die Antwort der Penzinger ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Gerrit Rodiek verwandelte sehenswert einen Freistoß aus rund 18 Metern direkt zum 1:1 (28.).

Standards bringen Penzing auf die Siegerstraße

Nach der Pause erhöhte Vaveyla das Tempo und wurde durch das 1:2 von Rasit Kocak (57.) belohnt. In der Folge zog sich die Auswärtsmannschaft zurück und versuchte durch Konter erfolgreich zu werden. Chancen dafür ergaben sich auch, wurden jedoch nicht konsequent genutzt. Doch dann brachte in der Schlussphase erneut ein Standard Penzing zurück ins Spiel. Nach einer Freistoßflanke herrschte im Strafraum von Vaveyla Chaos und Winter-Neuzugang Roberto Divkovic traf zum 2:2 (80.). Torhüter Fatih Yayla lag am Boden und konnte daher nicht eingreifen. Kurz vor dem Schlusspfiff legte Penzing sogar noch einen drauf. Wie zuvor wurde ein Freistoß in den Strafraum geflankt, wo Malek Elyaser per Kopf zum erlösenden 3:2 zur Stelle war (89.).

Selman Imamoglu (Co-Trainer und Spieler von Vaveyla)

„Es war ein temporeiches Spiel auf hohem Niveau, für die Zuschauer sicher schön anzusehen. Über das ganze Spiel würde ich nicht sagen, dass der Sieg für Penzing verdient ist, da wir mehr Chancen hatten. In den letzten 30 Minuten haben sie aber an den Sieg geglaubt, ein schönes Spiel gezeigt und dann auch die Tore gemacht“.

Die besten Spieler: Penziger SV: Marco Bertsch (Verteidigung) und Roberto Divkovic (Sturm)

                               FC Vaveyla: Ugur Deniz (Verteidigung)

Dorian Fischer

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Meistgelesene Beiträge

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter