betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielberichte

1:1- Last Minute-Gegentor kostet Wiener Akademik Sieg gegen Vorwärts Wien

In der 16. Runde der 1. Klasse A empfing der Tabellenvierte FV Wiener Akademik den Tabellenvorletzten SV Vorwärts Wien 2016. Wiener Akademik brauchte dringend einen Sieg, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Diesen verspielte man jedoch in der letzten Minute und somit muss sich der Favorit nach einem 1:1 mit nur einem Punkt begnügen. Bei Vorwärts Wien hingegen ist ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Von Beginn an war es ein offener Schlagabtausch. Auch aufgrund nicht idealer Platzbedingungen verzichteten beide Mannschaften auf flüssige Kombinationen und versuchten durch hohe Bälle gefährlich zu werden. Chancen gab es auf beiden Seiten, eine 100-prozentige wurde jeweils vergeben. Die Gäste nutzten dabei einen Fehler in der Hintermannschaft des Gegners aus, jedoch scheiterte man mit einem Heber an Torwart Yusuf Güler.

Neuzugang sorgt in letzter Minute für den Ausgleich

Nach der Halbzeitpause fand der Gastgeber etwas besser ins Spiel und hatte auch mehr Ballbesitz. Fast gelang dann auch der Führungstreffer, jedoch konnte eine Eins-gegen-Eins Situation nicht verwertet werden. Nach langem Warten durfte die Heimmannschaft dann doch noch den Führungstreffer bejubeln. Nach einem Eckball köpfte Kapitän Mustafa Bayram zum 1:0 ein (82.). Der Tabellenvorletzte gab sich jedoch nicht geschlagen und sorgte in den letzten Minuten für Dauerdruck. Auch Trainer Rene Wolf reagierte noch einmal und brachte mit Lorenz Prokes einen Offensivspieler ins Spiel. Der Aufwand wurde schlussendlich auch belohnt, in der allerletzten Minute war der Winterneuzugang Alexander Ehmann nach einer Ecke per Kopf zum 1:1 zur Stelle.

Dragan Marmat (Trainer Wiener Akademik)

„Es war mehr oder weniger ein gerechtes Unentschieden. Mit dem Ergebnis sind wir nicht zufrieden, es ist vor allem bitter, wenn man in letzter Sekunde den Ausgleichstreffer kassiert.“

Rene Wolf (Trainer Vorwärts Wien)

„Es war ein typisches Unentschieden, der Ausgleich war auch verdient. Natürlich gehört bei so einem Tor in der Nachspielzeit aber auch Glück dazu. Mit dem Ergebnis bin ich absolut zufrieden. Wir haben uns vorgenommen im Frühjahr wieder mehr zu punkten. Unsere Neuzugänge passen sich wirklich super an.“

Die besten Spieler: Wiener Akademik: Yusuf Güler (Torwart) und Mustafa Bayram (Mittelfeld)

                               Vorwärts Wien: Alexander Ehmann (Verteidigung) und Christopher Haidl (Mittelfeld)

Dorian Fischer

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter