betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielberichte

5:0 - Rennweger SV holt die nächsten drei Punkte

In der 1. Klasse A scheint die Meisterschaft so gut wie erledigt zu sein: Der Rennweger SV führt mit satten 11 Punkten Vorsprung die Tabelle an. Eigentlich dürfte der Elf aus dem dritten Wiener Gemeindebezirk am Weg zum Meistertitel nichts mehr passieren. Diese Woche war der FC Vaveyla zu Gast, für Vaveyla verlief das Frühjahr noch nicht nach ihren Vorstellungen, jedoch konnte letzte Woche ein Punkt gegen einen schweren Gegner gewonnen werden. Dennoch war Rennweg am Weg zum Titel auch in dieser Runde zu favorisieren.

Spiel gehört dem Tabellenführer

Und wie erwartet zeigte die Heimmannschaft vom Rennweg, auf wessen Platz hier gespielt wird. Gleich zu Beginn gab es Chancen auf die Führung. Nach einem Eckball stand Nnamdi Sieber bereits in der 14. Minute goldrichtig und köpfte zum 1:0 ein. Auch danach dominierte Rennweg weiter und versuchte es immer wieder über die Flügel. Mit schönen Kombinationen erspielten sie sich immer wieder Chancen. Eine dieser Spielzüge landete dann schon in der 28. Spielminute im Tor der Gäste. Martin Baumhauer traf nach einem Pass von der Seite zum 2:0. Ein ähnlicher Spielzug führte in der 38. Minute durch Santiago Lopez Rubio zum 3:0.

Mit diesem Spielstand konnte der Rennweger SV beruhigt in die Kabine gehen. Nach Wiederanpfiff wirkte es aber so, als hätte der Tabellenführer den letzten Elan in der Kabine verloren. So kontrollierten sie zwar weiter das Spiel, und gingen auch durch Burak Sari in der 65. Minute mit 4:0 in Führung, doch man spürte, es wäre noch mehr in der Mannschaft drin. Auf der anderen Seite konnte Vaveyla nicht mehr zusetzen und musste sich damit begnügen kaum Zugriff auf das Spiel zu haben.

Ohne Probleme zu drei Punkten

Die Heimmannschaft musste nicht, die Gäste konnten nicht mehr und so plätscherte das Spiel etwas dahin. Während Rennweg den Sekt kaltgestellt hat, um bald den Aufstieg zu feiern, schonten sich die Spieler, zeigten allerdings eine taktisch sehr disziplinierte Leistung.

Kurz vor Abpfiff machte Martin Baumhauer nach einer Kombination durch die Mitte noch das 5:0. „Es haben alle sehr gut gespielt. Die erste Hälfte war sehr gut, die zweite Häfte ein bisschen weniger, alles ist ein bisschen eingeschlafen. Aber wir waren doch sehr konzentriert, das Spiel geht in Ordnung.“, resümierte der Co-Trainer der Rennweger, Gustavik.

Beste Spieler: Santiago Lopez Rubio, Firas Billiqi (Rennweg)

 

Thomas Oysmüller

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten