Vereinsbetreuer werden

Gradisce erfolgreich bei Yellow Star

Yellow Star
SC Gradisce

F.C. Yellow Star Simmering und SC Gradisce lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Gradisce wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Im Hinspiel war Yellow Star bei der deutlichen 0:6-Pleite unter die Räder gekommen.


Torfestival

Marwin Mitteregger brachte sein Team in der zwölften Minute nach vorn. F.C. Yellow Star Simmering hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Mathias Kellner den Ausgleich (13.). Bernhard Seyser brachte den Gastgebern nach 19 Minuten die 2:1-Führung. SC Gradisce kam durch ein Eigentor von Yellow Star in der 34. Minute zum Ausgleich. Zur Pause behielt Gradisce die Nase knapp vorn. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte, schlug Mitteregger ein zweites Mal an diesem Tag zu (45.+2).

Am Schluss wirds nochmal spannend

Durch Dominik Direder (53.) schlug der Gast in der zweiten Halbzeit gleich wieder zu. Wenige Minuten vor dem Ende verkürzte F.C. Yellow Star Simmering auf 3:4 (84.). Doch für den Ausgleich sollte es schließlich nicht mehr reichen. Letzten Endes ging SC Gradisce im Duell mit Yellow Star als Sieger hervor.

F.C. Yellow Star Simmering muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Trotz der Niederlage fiel Yellow Star in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz elf. F.C. Yellow Star Simmering musste sich nun schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Yellow Star insgesamt auch nur fünf Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam F.C. Yellow Star Simmering auf insgesamt nur drei Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Die Leistungssteigerung von Gradisce lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo SC Gradisce einen deutlich verbesserten fünften Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang elf ab. Für Gradisce ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. SC Gradisce verbuchte insgesamt sieben Siege, drei Remis und neun Niederlagen. In den letzten fünf Partien rief Gradisce konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Am nächsten Sonntag reist Yellow Star zu Margaretner AC, zeitgleich empfängt SC Gradisce Yozgatspor Wien.

1. Klasse A: F.C. Yellow Star Simmering – SC Gradisce, 3:4 (2:3)

  • 84
    Nikola BijeliÄ? 3:4
  • 53
    Dominik Direder 2:4
  • 47
    Marwin Mitteregger 2:3
  • 34
    Eigentor durch Erdal Goeruem 2:2
  • 19
    Bernhard Seyser 2:1
  • 13
    Mathias Kellner 1:1
  • 12
    Marwin Mitteregger 0:1