Vereinsbetreuer werden

Favoriten beendet die Saison mit einem 2:1-Heimerfolg gegen Rojava

In der 1. Klasse A aus Wien traf am Sonntagnachmittag der Bhf Favoriten und Rojava aufeinander. In der letzten Runde hatten die Gastgeber eine eindeutige 2:5-Klatsche gegen TWL Elektra 1b kassiert. Ganz anders beim Gegner, mit einem 4:2-Heimerfolg gegen den Penzinger SV, fuhr man mit breiter Brust nach Favoriten. Mit einer guten zweiten Spielhälfte konnte sich die Mannschaft von Trainer Kurt Seifert mit 2:1, im letzten Heimspiel der Saison, durchsetzen.

Rojava mit überraschender Führung

In der letzten Runde kam es zum Duell zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellendritten. Die Mannschaft aus Favoriten ging energischer in diese Partie. In der ersten Hälfte hatte die Heimmannschaft auch zwei Großchancen auf eine mögliche Führung. Diese Möglichkeiten wurden aber nicht genützt. Die Gäste taten sich im Spiel nach vorne schwer und hatten in der ersten Spielhälfte kaum nennenswerte Chancen. Umso überraschender war es als Rojava mit 1:0 in Führung ging. Dank eines Eigenfehlers bei der Mannschaft von Kurt Seifert erzielte Ahmad Sayadi das erste Tor im Spiel. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Zwei Rote Karten für die Gäste

 In der zweiten Spielhälfte waren die Gastgeber das spielbestimmende Team und auch mit den Toren funktionierte es endlich. In der 49. Spielminute erzielte Andreas Junger, per Freistoßtor, den Ausgleich. Durch die Umstellung bei der Heimmannschaft, zur Pause, konnte man den Gegner immer weiter unter Druck setzen. In der 64. Spielminute gab es eine spielentscheidende Situation. Bei den Gästen wurde Mohamad Alali nach schwerem Foulspiel mit einer Roten Karte vom Platz gestellt. Diese nummerische Überzahl konnte die Mannschaft aus Favoriten ausnutzen. In der 72. Spielminute war es erneut Andreas Junger, der das Tor erzielte. F ür Rojava kam es sogar noch schlimmer. In der 82. Spielminute wurde mit Aras Ismail ein weiterer Spieler, nach Torraub, mit einer Roten Karte vom Platz gestellt. Für die Gastgeber war es im letzten Spiel der Saison der 19. Sieg der Saison.

„Zweiter Tabellenplatz wäre möglich gewesen“

Nach dem Spiel sagte der Trainer der Siegermannschaft, Kurt Seifert, im Gespräch: „Wenn wir gegen die „kleinen Teams“ im Laufe der Saison öfters gewonnen hätten, wäre der zweite Tabellenplatz auf jeden Fall drinnen gewesen, trotz allem bin ich sehr zufrieden mit dem Sieg“.

Beste Spieler:
Bhf Favoriten: Andreas Junger (Mittelfeld)
Rojava: keine

Lukas Wiedermann