betboo - tipobet365 - yerli film izle

7:1 bei Eurasya - UFK Schwemm präsentiert sich in Torlaune! [Video]

In der 7. Runde der 1. Klasse B in Wien setzte der UFK Schwemm - De La Salle im Duell mit dem Tabellennachbarn FC Eurasya ein kräftige Duftmarke und blamierte die Favoritner vor eigenem Publikum mit 7:1. Lange sah es nach einer ausgeglichenen Begegnung aus, in der beide Teams ihre Möglichkeiten hatten. Ein später Doppelpack der Gäste vor der Pause, dürfte jedoch einen Knacks bei der Mannschaft von Trainer Mustafa Perier verursacht haben, denn in der zweiten Hälfte wurden die Hausherren regelrecht vorgeführt. Für Sven Käferhaus und sein Team war es ein wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten, konnte den FC Eurasya dadurch in der Tabelle überholen und liegt nun auf Rang 3.

Gäste bei Lattenfreistoß Glück!

Die Frage wie die Begegnung verlaufen wäre, wäre ein herrlicher Freistoß von Eurasya-Kapitän Alper Özyer aus knapp 20 Metern nach 5 Minuten nicht an die Latte sondern ins Tor gegangen, bleibt freilich unbeantwortet. Sie zeigt aber auch, dass die Hausherren speziell in der ersten Halbzeit bei weitem kein schlechtes Spiel zeigten. Die ersten 10 Minuten gehörte ganz klar der Heimmannschaft. Erst in der Folge kamen auch die Gäste zu ersten Möglichkeiten. Die waren jedoch ungefährlich. Glück hatte man dann nachdem ein weiterer Freistoß knapp über das Tor ging. Kurz vor der Pause dann eine Unkonzentriertheit der Hintermannschaft der Hausherren. Nach einem idealen Pass in die Spitze überlupfte Tobias Hammerschmied den herausstürmenden Özcan Özsirkinti zum 1:0 (42.). Und quasi mit dem Pausenpfiff dann auch noch das 2:0 für UFK Schwemm. Nach einer undurchsichtigen Situation vor dem Strafraum von Eurasya kam der Ball über Umwege nach links zu Mostafa Hassanin der gekonnt ins lange Eck vollendete (44.). Das war zugleich der Pausenstand.

Gäste fahren mit Perier-Jungs Schlitten!

Gleich nach Wiederanpfiff dann eine kleine Vorentscheidung. Markus Stefansky stellte nach idealem Lochpass per Flachschuss auf 3:0 (47.). Der Anschlusstreffer durch Serdar Erkut nur 2 Minuten später war nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, denn mehr war für die Hausherren nicht mehr zu holen. Ing. Thomas Duda erhöhte nach Querpass auf 4:1 (70.). Arian Akhtarshenas nur kurze Zeit später nach schöner Einzelaktion auf 5:1 (74.). Das Spiel war längst entschieden, die Mannschaft von Sven Käferhaus hatte jedoch nun so richtig Spaß am Spiel. Mostafa Hassanin mit einem herrlichen Lupfer machte das halbe Dutzend an Toren voll (86.). Kurz vor Schluss durfte sich dann auch noch Christopher Matzaljk in die Torschützenliste eintragen (87.). Damit war das Spiel zu Ende und Eurasya mit gesenkten Köpfen auf dem Weg Richtung Kabinen.

Tor UFK Schwemm 87

Mehr Videos von UFK Schwemm-De La Salle

Das Spiel war gerade in der Anfangsphase sehr ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Hausherren. Doch man hatte nicht das Glück des Tüchtigen sondern bei einem Lattenfreistoß sogar auch noch Pech und so nahm das Spiel im zweiten Durchgang einen bitteren Spielverlauf. Am Ende war der Sieg natürlich um ein paar Tore zu hoch, wenngleich sich der FC Eurasya in der zweiten Halbzeit nicht mehr wirklich wehrte.

 

Die Besten: keiner - FC Eurasya

Mostafa Hassanin (ST), Tobias Hammerschmied (MIT) - UFK Schwemm

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter