betboo - tipobet365 - yerli film izle

FC Brigittenau möchte Erfolgslauf fortsetzen!

"Die harte Arbeit der letzten Monate, hat sich durchaus ausgezahlt und jetzt ernten wir die ersten Früchte." Der Trainer des Tabellenführers der 1. Klasse B in Wien FC Brigittenau, Yilmaz Altindas, ist auf die Entwicklung seiner Mannschaft, speziell seit diesem Jahr, besonders stolz. "Wir haben einen sehr erfolgreichen Herbst hinter uns und wollen auf keinen Fall auch nur einen Millimeter nachlassen", folgt die Kampfansage auch sofort auf den Fuß. 

Positive Entwicklung!

"Begonnen hat unser Lauf eigentlich vor gut 12 Monaten, damals war ich noch Co-Trainer der Mannschaft. Im Frühjahr 2020 hab ich dann als Cheftrainer übernommen und seitdem sind wir ungeschlagen. Die 5 Spiele im Frühjahr und die 8 Spiele im Herbst konnten wir ohne Niederlage absolvieren", weist Altindas auf den aktuellen Erfolgslauf hin. Dass dieser Erfolg jedoch nicht von irgendwo kommt, ist auch dem Coach bewusst. "Wir arbeiten hart an uns und wollen uns stetig weiterentwickeln, dieser Ehrgeiz und Elan hat uns jetzt dorthin gebracht, wo wir uns aktuell befinden. Klar ist aber auch, dass das noch lange nicht das Ende ist."

Um sich fit zu halten, absolviert die Mannschaft des FC Brigittenau aktuell ein Heimtraining. "Die Zukunft und speziell das Frühjahr ist ungewiss, doch wir wollen diese Ungewissheit möglichst fit in Angriff nehmen", blickt Yilmaz Altindas trotzdem optimistisch in die Ferne.

Positive Stimmung!

"Wenn du erfolgreich bist, ist die Stimmung natürlich auch meistens gut. Ein weiterer Vorteil ist, dass die gesamte Mannschaft befreundet ist. Doch wir wollen auch nicht alles schönreden, manche Spieler sind schon auch deprimiert, weil man aktuell dem Lieblingshobby nicht nachgehen kann. Da leidet dann ein wenig die Motivation, doch dann wird man von den Kollegen wieder mitgezogen", hebt Altindas den Zusammenhalt im Team hervor.

Positive Einstellung!

"Wir bleiben trotz Abbruch Anfang November positiv eingestellt und sehen natürlich auch die Notwendig dieses Abbruchs bei den steigenden Zahlen. Man muss immer aufpassen, darf kein Risiko eingehen, denn die Gesundheit ist das höchste Gut." 

Finanziell gibt es kaum Einschränkungen, da der Verein von den Beiträgen der Mitglieder lebt und nur von Kleinsponsoren unterstützt wird und keine Entschädigungen ausgezahlt werden. "Dadurch gab es auch keine Unterstützung der Regierung. Klar ist es auch für uns nicht so einfach, aber wir schaffen das alle gemeinsam."

Positive Aussichten!

Der Blick in die Zukunft lässt Yilmaz Altindas gerade deswegen optimistisch bleiben, denn auch wenn die Vorbereitung kurz sei, habe man trotzdem genug Zeit sich für die Meisterschaft im Frühjahr vorzubereiten. "Wichtig ist, dass alle fit sind und die Spielpraxis kommt dann mit der Zeit." Puncto Kader wollte mir der Chefcoach noch nicht zu viel verraten, nur so viel: "Wir sind mit unserer Mannschaft sehr glücklich und sehen nicht zwingend Handlungsbedarf. Sollte sich jedoch ein Spieler aufdrängen werden wir uns das genauer anschauen. Speziell im Sturm hätten wir da aber den einen oder anderen Platz noch frei."

 

Marco Wiedermann