betboo - tipobet365 - yerli film izle

1:3 - RSV Marianum 17 dreht spielt beim FC Adrenalin

Der RSV Marianum Post 17 spielt weiter eine tolle Saison und befindet sich im Aufstiegsrennen. Vor der 20. Runde trennen sie nur drei Punkte vom Tabellenführer. Diesen Samstag muss Marianum zum FC Adrenalin 07, der letzte Woche eine Niederlage einstecken musste. Zuhause durfte sich das Team aus Döbling aber durchaus Hoffnungen auf einen Punktegewinn machen. Doch die Gäste haben einen Lauf und dürfen sich keinen Ausrutscher im Titelrennen erlauben.

FC Adrenalin geht in Führung

Und wie erwartet war Marianum von Beginn weg die bessere Mannschaft. Der FC Adrenalin stand unter Druck und konnte sich oft nur durch hohe Bälle aus der Defensive befreien. Der RSV Marianum erspielte sich gute Chancen. In der Anfangsphase der Partie, verhinderte jedoch Dominik Peklinger, Tormann des FCA, schlimmere Konsequenzen für sein Team. Entgegen dem Spielverlauf ging die Heimelf sogar in Führung, als Florin Schrammel in der 37. Spielminute einen Abwehrfehler zum 1:0 für sein Team verwerten konnte.

Nach der Pause machte Marianum aber weiter Druck, man wollte den Ausgleich. In der 69. Minute war es dann so weit: Nach vielen Versuchen, über die Seiten zum Torerfolg zu kommen, landete eine Flanke bei Samuel Stiegner, der per Kopf den Ausgleich erzielte. Für den FCA schien das ein Wirkungstreffer zu sein, denn Marianum drückte gleich darauf auf den nächsten Treffer. Mit einem schönen Schuss ins lange Eck gelang Johann Lanschützer bereits drei Minuten nach dem Ausgleichstreffer das Führungstor zum 1:2.

Marianum dominiert

Der FCA 07 bäumte sich auf, sie spielten gut mit, doch waren letztlich doch spielerisch und körperlich unterlegen. Immer wieder waren die Gäste einen Schritt schneller und konnten die Versuche der immer wieder Heimelf abwehren. In der Nachspielzeit dann der entscheidende Treffer: Nach einem Eckball machte Noah Aldaro das dritte Tor für den RSV Marianum. Damit war die Partie entschieden.

Ein verdienter Sieg für den Meisterkandidaten, auch wenn für die drei Punkte ordentlich investiert werden mussten. „Wir legten nach der ersten Hälfte noch zu, auch wenn wir schon die erste Spielhälfte dominiert haben, doch dann kamen mit Willen aus der Kabine und konnte das Spiel verdienter Maßen noch drehen“, analysierte der zufriedene Sektionsleiter von Marianum.

Beste Spieler: Stefan Loupal, Tobias Bisenberger, Marc Auerbach (Marianum); Dominik Peklinger (FCA)

 

Thomas Oysmüller

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten