betboo - tipobet365 - yerli film izle

1:1-Unentschieden gegen Eurasya reicht Grasshoppers Westwien zum Meistertitel!

Am vorletzten Spieltag der 1. Klasse B gastierte der Tabellenführer Grasshoppers Westwien im Spitzenspiel beim Tabellendritten FC Eurasya. Da Titelkonkurrent RSV Marianum Post 17 zuvor mit 1:3 gegen UFK Schwemm verlor, würde den Grasshoppers ein Punkt für die vorzeitige Meisterschaft genügen. Eurasya erwies sich als sehr harter Gegner und wurde beinahe zum Spielverderber. Schlussendlich holten die Grasshoppers jedoch den so wichtigen Punkt und können sich nun über den Meistertitel in der 1. Klasse B freuen!

Zwei Elfmeter, nur ein Treffer

Die Grasshoppers starteten gut in die Partie und es dauerte nicht lange, bis der Ball das erste Mal im Tor landete. Die Freude verflog jedoch schnell, da das Schiedsrichterteam auf Abseits entschied. Eurasya hielt stark dagegen und wurde im Laufe der ersten Halbzeit immer stärker. Man hatte auch bei einem Elfmeter die Führung auf dem Fuß, doch Grasshoppers Torwart Adam Horvath parierte glänzend. In Abwesenheit des verletzten Markus Fortacz übernahm er heute auch die Rolle des Kapitäns. Entgegen dem Spielverlauf gingen die Grasshoppers noch vor der Pause durch einen verwandelten Elfmeter von Florian Braun in Führung (37.).

Torhüter Horvath rettet den Grasshoppers einen Punkt

Nachdem der Tabellenführer eine Topchance vergab, zeigte sich auch Eurasya sehr torgefährlich und scheiterte gleich dreimal am glänzend aufgelegten Torhüter Horvath. In der 61. Minute musste er allerdings hinter sich greifen, als Ozan Erkoc mit einem langen Ball in die Tiefe geschickt wurde und trocken zum 1:1 ausglich. Es war ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die Grasshoppers konnten das Unentschieden über die Zeit retten und den Gewinn der Meisterschaft bejubeln. Marianum Post 17 hat mit der heutigen Niederlage gegen Schwemm die letzte Chance verspielt und kann mit vier Punkten Rückstand nicht mehr eingreifen.

Erich Stöfer (Trainer Grasshoppers Westwien)

„Eurasya hatte die besseren Torchancen, aber insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung. Dass wir von Beginn an vorne mitspielen, war nicht absehbar. Ich wusste, dass wir eine technisch starke Mannschaft sind, aber dass sich das dann so entwickelt, hat keiner gewusst. Alle haben an einem Strang gezogen und jeder Einzelne hat sich aufgeopfert. Hut ab vor dem ganzen Team!"

Die besten Spieler: Eurasya: Berkay Özer (Sturm) und Ozan Erkoc (Mittelfeld)

                               Grasshoppers: Adam Horvath (Torwart) und Florian Schweder (IV)

Dorian Fischer

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten