Vereinsbetreuer werden

Vienna 1B weiterhin ohne Punktverlust!

First Vienna FC 1894 1b
Austria XVII

Auch wenn die Verhältnisse vor dem Spiel klar waren, überraschte das deutliche Ergebnis. Am Ende hatte First Vienna FC 1894 1b Austria XVII mit 10:0 überrannt. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von First Vienna FC 1894 1b. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das Hinspiel hatte der Tabellenprimus bereits ähnlich deutlich mit 9:0 gewonnen.


Doppelrot und 6 Tore

Denis Pajic machte in der elften Minute das 1:0 des Gastgebers perfekt. Doppelpack für First Vienna FC 1894 1b: Nach seinem ersten Tor (12.) markierte Enes Fidani wenig später seinen zweiten Treffer (15.). Dass es ein ungleiches Duell war, demonstrierten Laurin Kratochwil (33.), Julian Tunjic (40.) und Fidani (42.), die weitere Treffer für First Vienna FC 1894 1b folgen ließen. Austria XVII wurde in Abschnitt eins das Fell über die Ohren gezogen: Immer wieder griff der Keeper der Gäste bis dahin hinter sich. Außerdem gab es nach etwas mehr als einer halben Stunde sowohl für Bernhard Salfellner (Vienna) als auch für Murat Cetinkaya (Austria XVII) die Rote Karte (37.). Ein Halbzeit mit vielen Highlights fand ein Ende.

Zweistelliges Ergebnis

Für das 7:0 und 8:0 war Kratochwil verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (55./60.). Tunjic baute den Vorsprung von First Vienna FC 1894 1b in der 70. Minute aus. Pajic war es, der kurz vor Ultimo das 10:0 besorgte und First Vienna FC 1894 1b inklusive Anhang damit von höheren Gefilden träumen lässt (90.). Schließlich war auch der Torrausch von First Vienna FC 1894 1b vorbei und Austria XVII in Einzelteile zerlegt.

Vor heimischem Publikum trifft First Vienna FC 1894 1b am nächsten Sonntag auf Penarol Wien, während Austria XVII am selben Tag WBC-Freiheit in Empfang nimmt.

1. Klasse B: First Vienna FC 1894 1b – Austria XVII, 10:0 (6:0)

  • 90
    Denis Pajic 10:0
  • 70
    Julian Tunjic 9:0
  • 60
    Laurin Kratochwil 8:0
  • 55
    Laurin Kratochwil 7:0
  • 42
    Enes Fidani 6:0
  • 40
    Julian Tunjic 5:0
  • 33
    Laurin Kratochwil 4:0
  • 15
    Enes Fidani 3:0
  • 12
    Enes Fidani 2:0
  • 11
    Denis Pajic 1:0