Vereinsbetreuer werden

ESV Ottakring bricht bei WBC-Freiheit ein!

WBC-Freiheit
ESV Ottakring

WBC-Freiheit führte ESV Ottakring nach allen Regeln der Kunst mit 6:1 vor. Als Favorit rein – als Sieger raus. WBC-Freiheit hat alle Erwartungen erfüllt. Im Hinspiel hatte ESV Ottakring das heimische Publikum mit einem 3:1 jubeln lassen.


Lockere Führung

Ferdi Hajdarov trug sich in der achten Spielminute in die Torschützenliste ein. Samer Alsharif versenkte die Kugel zum 2:0 für WBC-Freiheit (38.). Mit der Führung für den Gastgeber ging es in die Halbzeitpause.

Nur kurze Spannung

Daniel Wurm traf zum 1:2 zugunsten von ESV Ottakring (60.). WBC-Freiheit baute die Führung im weiteren Verlauf aus. Mesar Alhussein (66.), Patrick Metzger (68.) und Alsharif (77.) trafen ins Schwarze und sorgten damit für klare Verhältnisse. Philipp Potlacnik gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für WBC-Freiheit (84.). Nach abgeklärter Leistung blickte WBC-Freiheit auf einen klaren Heimerfolg über ESV Ottakring.

WBC-Freiheit befindet sich mit 32 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. WBC-Freiheit verbuchte insgesamt neun Siege, fünf Remis und acht Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für WBC-Freiheit, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko bei ESV Ottakring. Die mittlerweile 85 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Die Gäste sind in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal zwei Punkte fuhr ESV Ottakring bisher ein. ESV Ottakring hat auch nach der Pleite die zwölfte Tabellenposition inne. ESV Ottakring kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 15 summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. In neun ausgetragenen Spielen kam ESV Ottakring in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus.

In zwei Wochen tritt WBC-Freiheit bei UD Süssenbrunn an, parallel genießt ESV Ottakring Heimrecht gegen SV Vorwärts Wien 2016.

1. Klasse B: WBC-Freiheit – ESV Ottakring, 6:1 (2:0)

  • 84
    Philipp Potlacnik 6:1
  • 77
    Samer Alsharif 5:1
  • 68
    Patrick Metzger 4:1
  • 66
    Mesar Alhussein 3:1
  • 60
    Daniel Wurm 2:1
  • 38
    Samer Alsharif 2:0
  • 8
    Ferdi Hajdarov 1:0