Vereinsbetreuer werden

Siegesserie von Syrien Wien hält!

Syrien Wien
Penarol Wien

Im Spiel von SKV Syrien Union Wien gegen Penarol Wien gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten von Syrien Wien. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Mit der Unterstützung des heimischen Publikums im Rücken war es Penarol gelungen, das Hinspiel mit 1:0 für sich zu entscheiden.


Nur kurze Freude an Führung

Der Gast ging in der 13. Minute in Führung. Doch die Freude währte nur kurz. Ali Hamada schockte Penarol Wien und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für SKV Syrien Union Wien (16./31.). Zunächst schloss er einen Angriff perfekt ab. Nach etwas mehr als einer halben Stunde stand er erneut richtig. Zur Pause behielt Syrien Wien die Nase knapp vorn.

Zum Schluss nochmal Spannung

Lamee Al Hasan erhöhte für den Gastgeber auf 3:1 (48.). Kurz vor Ultimo war noch Luigi Iacona zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von Penarol verantwortlich (84.). Am Ende verbuchte SKV Syrien Union Wien gegen Penarol Wien die maximale Punkteausbeute.

Syrien Wien muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. SKV Syrien Union Wien bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, drei Unentschieden und elf Pleiten. Sechs Spiele währt bereits die Serie, in der Syrien Wien ungeschlagen ist.

Elf Siege, ein Remis und neun Niederlagen hat Penarol derzeit auf dem Konto.

Schon am Sonntag ist SKV Syrien Union Wien wieder gefordert, wenn man bei ASV Gartenstadt gastiert. Penarol Wien empfängt schon am Sonntag FC Mauerwerk 1b als nächsten Gegner.

1. Klasse B: SKV Syrien Union Wien – Penarol Wien, 3:2 (2:1)

  • 84
    Luigi Iacona 3:2
  • 48
    Lamee Al Hasan 3:1
  • 31
    Ali Hamada 2:1
  • 16
    Ali Hamada 1:1
  • 13
    Maximilian Oehre 0:1