betboo - tipobet365 - yerli film izle

3:0 bei FK Borac - FC Kurd bleibt makellos!

Nach einem klaren 6:1-Heimsieg zum Auftakt der 2. Klasse A in Wien gelang dem FC Kurd Wien auch im zweiten Spiel der neuen Saison ein voller Erfolg. Die Mannschaft von Trainer Ahmad Alyones besiegte den FK Borac Vienna klar mit 3:0. Ganz so deutlich wie es das Ergebnis erscheinen lässt, war die Begegnung jedoch nicht. Lange tat man sich schwer, auch nach dem Führungstreffer nach einer guten Stunde. Fixiert wurde der Auswärtserfolg gegen das Team von Coach Goran Subic erst in den letzten Minuten der Partie.

Umkämpfte Begegnung verlangt beiden Teams alles ab!

Das Spiel hatte speziell in Halbzeit eins nicht viele Glanzpunkte zu bieten. Torchancen waren Mangelware dafür gab es umso mehr Zweikämpfe im Mittelfeld die beide Mannschaften an ihre Grenzen brachte. Immer wieder war das Spiel durch kleinere Fouls unterbrochen. Spielfluss war so natürlich kaum einer möglich. Trotzdem sah man beiden Teams das Bemühen an, etwas fürs Spiel tun zu wollen. Lediglich in der Ausführung scheiterte es. Der FC Kurd war dabei das etwas aktivere Team, eine wirkliche Möglichkeit auf einen Treffer gab es jedoch auch für die favorisierten Gäste nicht. So pfiff Schiedsrichterin Mia Ristic die Partie torlos zur Pause.

Verbesserter Auftritt trägt Früchte!

Im zweiten Durchgang zeigten sich dann beide Team zielstrebiger, mit Vorteilen für den FC Kurd. Nun spielte man über die Seiten um zum Torerfolg zu kommen. Nach einer guten Stunde konnten die immer stärker werdenden Gäste Kapital aus der Überlegenheit schlagen. Veder Abbas ließ Borac-Goalie Milorad Zaric mit einem gezielten Schuss ins Eck keine Abwehrchance (62.). Nun war der Knoten endlich geplatzt. Doch anstatt weiterhin Tore zu erzielen, stockte der Motor nun ein wenig. Die Hausherren bemerkten die natürlich und versuchten ihrerseits ebenfalls mehr fürs Spiel zu machen. Gelungen war dies jedoch nicht wirklich, Kurd-Torhüter Tschakdar Ali hatte kaum Gelegenheiten sein Können unter Beweis zu stellen. So dauerte es bis in die Schlussminuten ehe Kurd-Mittelfeldmann Helem Suliman mit zwei Toren den letztendlich doch klaren 3:0-Auswärtssieg herstellte (90, 90.+3).

Beide Teams erwischten spielerisch nicht ihren besten Tag. Auch die Mannschaft von Ahmad Alyones tat sich schwer eine klare Linie in ihre Angriffe zu bringen. Schlussendlich konnte man sich aufgrund der höheren Qualität durchsetzen und feierte so den zweiten klaren Erfolg in dieser Saison.

 

Die Besten: keiner - FK Borac Vienna

Helem Suliman (MIT), Veder Abbas (ST) - FC Kurd Wien

 

Marco Wiedermann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten